Blaue Lagune in Island
© Shutterstock
DestinationsInsiderSpa

Der Entspannung so nah: 10 natürliche heiße Quellen in Europa

Von Spanien bis Ungarn, Italien bis Albanien: An diesen Heilquellen in Europa erwartet uns Erholung pur! Beliebte Klassiker sind auf unserer Top 10 Liste ebenso enthalten wie heiße Geheimtipps in der Wildnis. Also: einfach eintauchen …

21. Februar 2022


Hier finden Körper und Geist zu Ruhe und Regeneration: Ein Bad im heilsamen Nass hat nachweislich positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit und lindert Beschwerden aller Art – von Atemwegserkrankungen bis hin zu Hautproblemen. Die schönsten Heilquellen Europas beeindrucken zudem mit tollen Landschaften und kulturellen Highlights – hier sollte man dieses Jahr unbedingt ein Bad nehmen.

Die „Blaue Lagune“, die Bláa Lónið, auf Island in der Nähe von Reykjavik.

Ein Bad in den heißen Quellen Europas? Yes, please. Hier in der Blauen Lagune auf Island. © Andy Wang

1. Italien: Cascate del Mulino in der Toskana

In der Terme di Saturnia taucht man ins heilende Nass, rundum plätschern die heißen Wasserfälle aus dem alten Vulkan Monte Amiata hinab – daher auch die sprechende Bezeichnung Cascate (zu Deutsch: Wasserfälle) del Mulino. Ein beliebter Hotspot für Toskana-Reisende, den man nicht verpassen sollte.

Wichtige Facts:

Wo? Italien, Toskana, in Manciano, bei Saturnia
Was? Terme di Fumarole/Thermalquelle 
Besonderheit? Die heißen, heilenden Wasserfälle inmitten der toskanischen Landschaft lohnen den Besuch.
Temperatur? 37 °C
Wirkung? Der hohe Schwefelgehalt wirkt positiv auf Atemwegserkrankungen, Hautprobleme und die Durchblutung.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: Terme di Saturnia Natural Spa & Golf Resort

Die Kaskaden der Toskana laden zum heilsamen Entspannen. ©

2. Island: Blaue Lagune bei Grindavic auf Reykjanes

Möchte man während eins Island-Aufenthalts die berühmte „Blaue Lagune“ mit ihren türkisen Heilwassern besuchen, sollte man bereits zwei bis drei Wochen im Voraus buchen. Der Ort ist – zurecht – beliebt und wirkt wahre Hautwunder.

Wichtige Facts:

Wo? Island, Reykjanes-Halbinsel, bei Grindavik in der Nähe von Reykjavík
Was? Thermalfreibad
Besonderheit? Das Thermalbad enthält Mineralsalze, Algen und Kieselerde – die Säure in letzterer sorgt für die ikonische blaue Farbe des Wassers.
Temperatur? 37 bis 42 °C
Wirkung? Das Heilwasser lindert Hauterkrankungen wie Psoriasis (Schuppenflechte).
Kosten? bis 13 Jahre frei, Erwachsene ca. € 50,-/Person
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: Blue Lagoon Retreat Hotel & Spa

Die „Blaue Lagune“, die Bláa Lónið, auf Island in der Nähe von Reykjavik. © Jeff Sheldon

3. Spanien: Fuente de los Baños de Montanejos in Castellón

In der Nähe der jungsteinzeitlichen Höhle Cueva Negra und alten arabischen Bädern liegt der Río Mijares – er wird von thermalen Quellen bei Fuente de los Baños gespeist, die das ganze Jahr konstante 25 °C halten. Das Gebiet ist gut erschlossen und darf bei einem Trip nach Valencia nicht fehlen!

Wichtige Facts:

Wo? Spanien, Montanejos in Castellón, eine Stunde von Valencia
Was? Thermalquelle in einem Fluss
Besonderheit? Die heißen Quellen im Mijares sind umgeben von haushohen Bergwänden, wildschöner Natur und arabischen Bädern aus dem 12. Jahrhundert. Der Legende nach schenken letztere ewige Jugend.
Temperatur? 25 °C
Wirkung? Das Wasser in Fuente kann man trinken – die darin enthaltene Stoffe Magnesiumsulfoat und Bikarbonat lindern Hautkrankheiten sowie Probleme mit Nieren und Verdauung.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: Only YOU Hotel Valencia

4. Italien: Ischia im Golf von Neapel

Auf der grünen Vulkaninsel Ischia im Golf von Neapel finden Reisende die Terme di Ischia, mit 170 Thermal- und Heilquellen in verschiedenen Gärten und Buchten, vor. Vom Vulkankraterhafen reist man am besten sofort ins Inselinnere: Denn das Bergdorf Fango mit seinem weltberühmten Heilschlamm ist ein unumstrittenes Highlight Ischias!

Wichtige Facts:

Wo? Italien, Kampanien, Insel Ischia im Golf von Neapel
Was? Terme di Fumarole/Thermalquelle auf einer Insel
Besonderheit?
Die heißen Quellen vermischen sich auf Ischia mit Meerwasser – ein echtes Spa Treatment für die Haut. Besonders beeindruckend: die Gärten des Poseidon.
Temperatur? 70 bis 100 °C
Wirkung? Der heilende Schlamm und die Bäder lindern Schmerzen, Rheumabeschwerden, Atemwegserkrankungen und entspannen die Muskeln.
Kosten? je nach Thermalbad verschieden; kostenlos in der Bucht Baia di Sorgento
Öffnungszeiten? Baia di Sorgento: das ganze Jahr; übrige Bäder: April bis November
Hoteltipp: San Montano Resort & Spa Ischia

Dolce Vita und heiße Quellen im Meer: Nur eine Fährenfahrt von Capri oder Neapel warten auf Ischia zahlreiche heiße Quellen – wie hier am Baia di Sorgento. © Nati Melnychu (li.), Emilie Christensen (re.)

5. Griechenland: Thermopylen in Attika

In die „Heißen Pforten“ im Norden Athens treten Entspannungssuchende gerne ein: Unter dem künstlich erbauten Wasserfall liegt das Flussbett der Thermopylen mit bis zu 42 °C heißem Heilwasser. Kaum zu glauben, dass an diesem idyllischen Ort mehrere historische Schlachten stattgefunden haben sollen!

Wichtige Facts:

Wo? Griechenland, nördlich von Athen, schmaler Pass zwischen Kallídhromon-Massiv und Golf von Maliakós
Was? Thermalschlucht
Besonderheit? Neben dem entspannenden Bad ist man hier von Geschichte umgeben. Die Perserarmee, bekannt aus „300“, hat hier gegen die Griechen gekämpft.
Temperatur? 40 bis 42 °C
Wirkung? Das heiße Wasser entspannt, lockert die Muskeln und wirkt positiv auf das Hautbild.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: The Margi Athen

Die "heißen Pforten" in Griechenland laden mit sprudelndem Quellwasser. © Shutterstock

6. Frankreich: Thués-les-Bains in den Pyrenäen

Schwimmen, rutschen, klettern: Die Thermenschlucht Thués-les-Bains lockt Sportbegeisterte zum Hot Water Canyoning in die Pyrenäen Frankreichs. Auf 6,3 Kilometer wandert man den Flusslauf entlang, lässt sich natürliche Rutschen hinabgleiten und badet in heißen Becken. Natürlich nur in professioneller Begleitung, etwa von Inextremis Aventura

Wichtige Facts:

Wo? Frankreich, Pyrenäen Orientales, zwischen Thuès-entre-Valls und Nyer in der Nähe von Canaveilles
Was? Thermenschlucht
Besonderheit? Im 19. Jahrhundert war Thués-les-Bains ein beliebter Kurort – heute erzählen grün bewachsene Ruinen von der langen Geschichte. Ein echter Geheimtipp in den französischen Pyrenäen!
Temperatur? 35 bis 60 °C
Wirkung? Das wohltuende schwefelhaltige Wasser tut Haut und Gelenken besonders gut.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: Sport Hotel Hermitage & Spa

Thués-les-Bains ist ein echter Geheimtipp mitten in den Wäldern der Pyrenäen. © Shutterstock

7. Österreich: Maibachl in Kärnten

Versteckt im Kärntner Wald erwartet Wandernde ein heißer Tipp: Das heilende Wasser des Maibachl, ein Überlauf der Thermalquelle im Warmbad Villach, ist unter den Locals längst bekannt. Die Quelle fließt meist im Frühling nach der Schneeschmelze – ab März etwa – sowie nach starkem Regen.

Wichtige Facts:

Wo? Österreich, Kärnten, Maibachl am Dobratsch, in der Nähe von Villach
Was? Thermalquelle im Wald
Besonderheit? Mitten im Wald findet man im Maibachl warm sprudelndes Wasser vor – absolut zu empfehlen: eine Heiß-Kalt-Kneipp-Routine!
Temperatur? 28 °C
Wirkung? Das Warmbad enthält Kalzium, Magnesium und Hydrogencarbonat und ist somit gut bei Gelenkschmerzen, Herz-Kreislauferkrankungen, Blasenbeschwerden oder Osteoporose.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr, je nach Wasserstand
Hoteltipp: Das Ronacher – Therme & Spa Resort

8. Türkei: Pamukkale in Denizli

In der Nähe der archäologischen Stätte Hierapolis gelegen, ist Pamukkale ein wahres Naturspektakel. Schon die Römer entdeckten die Sinterterrassen im Südwesten der Türkei vor 2.000 Jahren für sich. Höchste Zeit, es ihnen gleichzutun.

Wichtige Facts:

Wo? Türkei, Provinz Denizli im Südwesten des Landes
Was? Thermalquelle in Sinterterrassen
Besonderheit? Ein einmaliger Anblick: Die heißen Quellen befinden sich in mehreren Kalksinterterrassen, die in hellem Türkis erstrahlen – sie gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Temperatur? bis 30 °C
Wirkung? Das stark kalkhaltige Wasser der Terrassen hilft bei Kreislauf- und Herzbeschwerden, Rheuma und Hautproblemen.
Kosten? ca. € 11,-/Person
Öffnungszeiten? jeden Tag von 06:30 bis 20:00 Uhr
Hoteltipp: Colossae Thermal Hotel

Pamukkale in der Türkei ist bekannt für strahlend weiße Kalksinterterrassen. © Uğurcan Özmen (li.). Oberhalb der Terrassen kann man alte griechische Bauten erkunden. © Kate Sakhno (re.)

9. Albanien: Bënjë bei Përmet

In der Nähe der urigen osmanischen Steinbogenbrücke Katiu sprudeln in Bënjë acht Quellen direkt im Fluss Lengarica. Eingebettet in die wunderschöne Natur Albaniens – in der Nähe von Përmet, der „Stadt der Rosen“ – lernt man das Land  von seiner entspanntesten Seite kennen.

Wichtige Facts:

Wo? Albanien, im südlichen Landkreis Gjirokastra nahe Përmet
Was? Thermalquelle im Fluss
Besonderheit? Auch im Winter lädt Bënjë mit Blick auf das beeindruckende Trebeshinë-Dhëmbel-Nemërçkë-Gebirgsmassiv zum heißen Bad – die beste Zeit, um den Touristenmassen auszuweichen.
Temperatur? 23 bis 30 °C
Wirkung? Das schwefelhaltige Quellwasser wirkt förderlich auf Haut und den Bewegungsapparat.
Kosten? freier Eintritt
Öffnungszeiten? das ganze Jahr
Hoteltipp: Villa Përmet

Die osmanische Brücke in Bënjë direkt über den heißen Quellen. © Shutterstock

10. Ungarn: Hévízer See in Keszthely

Er ist der größte natürliche, biologisch aktive Thermalsee der Welt: der Hévízer See in Ungarn, nur 200 km von Wien entfernt, wird von vielen heißen Quellen gespeist. Das Wasser erneuert sich hier alle 72 Stunden selbst!  

Wichtige Facts:

Wo? Ungarn, Kreis Keszethely im Komitat Zala, Kurort Bad Hévíz
Was? Thermalquelle im See
Besonderheit? Auf der Wasseroberfläche zeigen sich wunderschöne Lotusblüten und Seerosen.
Temperatur? 24 bis 33 °C
Wirkung? Schwefel, Kalzium und Radon im Heilwasser lindern Rheumabeschwerden, Gelenkschmerzen oder Hautprobleme. Eine Hévízer-Trinkkur wirkt positiv auf Verdauung und Stoffwechsel.
Kosten? ab € 10,-/3 Stunden pro Person
Öffnungszeiten? ganzjährig zu verschiedenen Zeiten, hier mehr dazu
Hoteltipp: Lotus Therme Hotel & Spa.

Eine echte Sehenswürdigkeit: der Hévízer See.

Lesenswert

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die top Insider Tipps für New York & New England

Die Ostküste der USA wartet mit bilderbuchartigen Locations, zauberhaften Hotels und herbstlichem Charme auf. Die besten Hotels in New York und New England bieten dazu filmreifes Design.

Das sind die besten Medical Spas der Welt

Das sind die besten Medical Spas der Welt

Wer schon immer ein Medical Spa aufsuchen wollte, um sich intensiv um sein gesundheitliches Wohlbefinden zu kümmern, sollte diese Adressen ganz oben auf seine Liste setzen.

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Bergdorf Montestyria: Die stilvollste Pilgerdestination der Welt

Ein wohltuendes Zusammenspiel aus Naturerlebnis, Privatsphäre und stilvollem Hotelambiente bringt Körper und Seele in Einklang.

Meist gelesen

Das sind die besten Beauty Spas der Welt

Das sind die besten Beauty Spas der Welt

Von klassischen Facials bis hin zu innovativen Treatments bieten diese Spas unvergleichliche Behandlungen und exzellenten Service an.

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Warum das Napa Valley eine Reise wert ist

Die kalifornische Weinregion lockt mit sagenhaftem Wein, zahlreichen Hotspots für Genießer und romantischen Hotels.

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Das sind die Hotels der nächsten Generation

Die immersiven Boutiquehotels von Life House spinnen mit ihren detaillierten Designs ein spannendes Narrativ für Reisende, die mehr von einer Destination erwarten, und treffen damit genau den Puls der Zeit.

Nach oben blättern