milan duomo
© Colores / Shutterstock.com
CityExperiencesTipps

Kunst, Kultur und Kleider: Was man in Mailand unbedingt machen sollte

Als kreatives Zentrum von Italien sprüht Mailand praktisch vor inspirierenden Aktivitäten. Bahnbrechende Architektur, atemberaubende Kunst und fabelhafte Mode machen die Stadt zu einem kulturellen Highlight wie kein anderes. Hier sind die besten Things to Do in Milan – von Sightseeing über Museumsbesuche bis zu Shopping kommt garantiert keine Langeweile auf.

8. Juni 2022


1. In die Geschichte der Stadt eintauchen

things to do in milan – navigli distric

Die Navigli – die typischen Kanäle in Mailand – trugen als Verkehrswege schon in der Antike zum Wohlstand des alten Mediolanum bei. © Diego Bonacina / Shutterstock.com

Die Geschichte Mailands geht bis in die Antike zurück. Bereits 400 v.Chr. war die Stadt von keltischen Insubrern besetzt. Dementsprechend reich sind auch die historischen Spuren, die man hier gespannt verfolgen kann. Die Kanäle, besser bekannt als Navigli, wurden über hunderte Jahre sogar unter Einfluss von da Vinci erbaut und verliehen der Stadt Zugang zur Außenwelt. Heute sind die Bezirke um die Navigli lebhafte Viertel mit vielen hippen Bars und Restaurants.

things to do in milan – duomo

Als eine der größten Kirchen der Welt ist der Mailänder Dom das wichtigste Gebäude der Stadt. © Noppasin Wongchum / Shutterstock.com

Das bekannteste Wahrzeichen schlechthin ist natürlich der ikonische Duomo direkt im Zentrum der Stadt. Er wurde 1386 in gotischen Formen begonnen und über mehrere hundert Jahre fertig gestellt. Ein absolutes Muss: Die Skyline Mailands von der Spitze aus bewundern.

milan things to do - Castello Sforzesco

Mediävistisches Mailand: Das Castello Sforzesco war einst eine der größten Festungen in ganz Europa. © saiko3p / Shutterstock.com

Ein weiteres Highlight ist das Castello Sforzesco, ein mittelalterliches Schloss aus dem 15. Jahrhundert, das einst eine der größten Festungen Europas war. Heute behaust das Schloss mehrere Museen mit wichtigen Kunstwerken und gibt aufschlussreiche Einblicke in die Mittelalterzeit.

2. Alles für die Kunst

das letzte abendmahl

Leonardo da Vincis Letztes Abendmahl ist eines der bedeutendsten Werke der Kunsgeschichte. © Wikimedia Commons

Mailand zählt über 60 Museen und Kunstgalerien, die einige der wichtigsten Werke der Geschichte beinhalten. An vorderster Stelle steht natürlich L’Ultima Cena, Leonardo da Vincis weltberühmtes Wandgemälde, das das letzte Abendmahl von Jesus und seinen Jüngern zeigt. Es ist im Dominikanerkloster Santa Maria delle Grazie zu finden. Auch absolut sehenswert ist die Pinacoteca di Brera, eine von Italiens besten Kunstgalerien. Im neoklassischen Gebäude finden sich hier Gemälde aus dem Mittelalter bis zur Romantik.

fondazione prada

Die Fondazione Prada kuratiert seit 1995 einen Dialog zwischen gefeierten kontemporären Künstlern. © Posztos / Shutterstock.com

Neben großen Werken der Kunstgeschichte ist Mailand auch ein wichtiger Hub für zeitgenössische Kunst, allen voran mit der Fondazione Prada, einer geschätzten Einrichtung für kontemporäre Kunst und Kultur, geleitet von Modedesignerin Miuccia Prada und ihrem Mann Patrizio Bertelli. Seit 2015 hat die Stiftung in Largo Isarco im Süden von Mailand ihre permanente Venue. Kunstliebhaber sollten sich die bahnbrechenden Ausstellungen auf keinen Fall entgehen lassen.

Where to Stay: Sind das die 10 besten Hotels in Mailand?

3. Bühne frei

mailand teatro alla scala

Fun Fact: Das Teatro alla Scala geht in die Zeit zurück, in der Mailand noch in österreichischer Hand war. © Posztos / Shutterstock.com

Das Teatro alla Scala ist eines der bekanntesten und bedeutendsten Opernhäuser der Welt. Es wurde im 18. Jahrhundert von Maria Theresia in Auftrag gegeben und bietet Platz für über 2000 Zuschauer. Für Opernliebhaber ist ein Abend im gold-roten Auditorium eine unvergessliche Erfahrung. Wer Lust auf etwas mehr Action hat, kann sich im legendären San Siro Stadium ein Fußball-Match ansehen – oder ein Konzert von Weltstars wie Beyoncé oder den Rolling Stones besuchen. Sie alle haben bereits das gigantische Stadium mit atemberaubenden Shows bespielt.

4. Dinner & Drinks

ossobuco

Eines der besten Things to do in Milan? Essen! Saftiges Ossobuco ist eine Spezialität in der lombardischen Stadt. © Mironov Vladimir / Shutterstock.com

Als zweitgrößte Stadt Italiens – dem Mekka für Foodies – ist natürlich auch Mailand kulinarisch sehr gut aufgestellt. Die mailändische Küche zeichnet sich durch saftiges Ossobuco, cremige Polenta und vielfältiges Risotto aus. Neben traditionellen Delikatessen aus der Region hat die Stadt aber auch eine boomende internationale Food-Szene, die vor allem von japanischen Einflüssen geprägt ist. Eines steht fest: Hungrig wird man Mailand bestimmt nicht wieder verlassen.

Mehr dazu: Mailand für Foodies

bar luce

Filmreife Interiors begeistern Besucher in der Bar Luce. © Maria Rom / Shutterstock.com

Mailand weiß aber nicht nur mit herzhaftem Essen, sondern auch mit fantastischen Drinks und ausgezeichnetem Kaffee zu überzeugen. Stylische Cafés und Bars sind über die gesamte Stadt verteilt zu finden. Besonders nennenswert ist vor allem die Bar Luce in der Fondazione Prada: Das filmreife Lokal wurde von keinem Geringeren als dem visionären Filmregisseur Wes Anderson entworfen und trägt unverkennbar die Handschrift des Symmetrie-affinen Filmemachers.

5. Shop 'Til You Drop

things to do in milan

In Mailand wird man gerne dazu verleitet, die Plastikkarte zu zücken. Man gönnt sich ja sonst nichts. © Georgios Tsichlis / Shutterstock.com

Das Beste kommt zum Schluss: Als Modehauptstadt Italiens ist Mailand selbstverständlich ein Paradies für Fashionistas. Alle großen Namen der Modeszene sind hier zu finden und sind entweder mit schillernden Flagship-Boutiquen oder einer Platzierung in coolen Concept Stores vertreten. Die Galleria Vittorio Emanuele II ist mit ihren prunkvollen Store Fronts und wunderschönen Glaskuppel weltbekannt. Wer hier nicht genug kriegt, sollte das Goldene Dreieck aufsuchen: die Straßen Via Monte Napoleone, Via della Spiga und Via Sant' Andrea im Zentrum der Stadt bilden die heilige Dreifaltigkeit der Shopping-Destinationen. Hier sind alle Labels wie Prada, Gucci, Valentino und viele mehr zu finden.

Mehr dazu: Das sind die schönsten Spots in Mailand

Lesenswert

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Editor’s Choice: The Twenty Two – the hottest place in town

Kein Dresscode, null Steifheit: „The Twenty Two“ im Londoner Stadtteil Mayfair vergreift sich an Traditionen – auf die schickste Art und Weise.

Laura Gonzalez: Mix and Match

Laura Gonzalez: Mix and Match

Durch ihre kühne Art, Muster und Materialien zu kombinieren, wurde die Pariser Designerin Laura Gonzalez zu einer der wichtigsten ihrer Branche: Hotels wie das „Saint James“ oder Luxusmarken wie Cartier setzen auf ihr Know-how.

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

City-Trips für Foodies: Diese Städte sind eine Reise wert

Drei Städte, viele Geschmäcker – kulinarische City-Trips durch die Metropolen von Spanien, Deutschland und Portugal sind der Traum eines jeden Foodies.

Meist gelesen

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Princess Cruises: Um die Welt mit Family und Friends

Die Welt zu bereisen ist nur halb so schön, wenn man es nicht mit seinen Liebsten teilen kann. Eine Kreuzfahrt mit „Princess Cruises“ setzt die besten Voraussetzungen, unvergessliche Erinnerungen mit der gesamten Familie – oder den besten Freunden – zu kreieren.

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Die schönsten Hotels in Paris: Von Trendadressen zu leistbaren Luxus

Als urbaner Trendsetter mangelt es in Paris wahrlich nicht an hippen Hotels und coole, erschwingliche Hideaways. Hier einige der schönsten Adressen.

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Barcelona: Der Kulinarische Reichtum Kataloniens

Spaniens zweitgrößte Stadt ist nicht nur die Hauptstadt Kataloniens – und damit einer landwirtschaftlich und kulinarisch besonders produktiven Region – sondern auch eine Metropole, die Menschen und Küchenstile aus aller Welt anzieht.

Nach oben blättern