Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

Santorin, Mykonos – oder doch lieber Syros? Die Kykladen sind so wunderschön wie sie vielfältig sind. Mit unserem kleinen Guide landet man diesen Sommer mit Sicherheit auf der richtigen Insel.
© Shutterstock
DestinationsTipps

Welche Kykladen-Insel ist die richtige für mich?

Santorin, Mykonos – oder doch lieber Syros? Die Kykladen sind nicht nur wunderschön, sondern auch äußerst vielfältig. Mit unserem kleinen Guide landet man diesen Sommer mit Sicherheit auf der richtigen Insel.

29. April 2022


Mit insgesamt 39 Inseln, von welchen über die Hälfte bewohnt werden, verstehen sich die Kykladen als äußerst vielseitigster Archipel. Einige Merkmale der Inselgruppe sind dabei ikonisch: kubische, weiß getünchte Häuser, verwinkelte Gässchen, blaue Kuppeldächer und uralte Windmühlen. Doch da ist noch so viel mehr.

Die Kykladen Inseln - ein Traum in Weiiß und Blau

Der Blick aus dem Fenster fällt auf den Kykladen auf das Paradies – egal, auf welcher der 59 Inseln. © Christos Andriopoulos

Die spektakuläre Natur weckt in Wanderern die Sehnsucht nach dem Süden: Steile Klippen und weite Felsplateaus liegen Tür an Tür mit roten, schwarzen oder weißen Sandstränden. Auf dem Archipel reifen herrliche Oliven und Trauben heran – das Genießen liegt den Insulanern quasi im Blut. Ebenso wie die jahrtausendealte Kultur: Noch heute staunt man über die Kykladenkultur und antike Stätten wie Delos. Die Inseln zeigen sich auch in modernerem Kleid und sind beliebte Ziele für romantische oder feierlaunige Wochenenden.

Paros, eine der ruhigeren Kykladen-Inseln

Die griechischen Inseln von ihrer schönsten Seite: hier in einer kleinen Gasse auf Paros. © Daria Nepriakhina

Ein Insel-Guide zu den Kykladen

Ob man nun nach Ruhe, Romantik, bester Kulinarik, einem ©sportlichen Getaway, Kultur oder der elegantesten Party sucht: Die Kykladen haben für jeden etwas zu bieten. Welche der fast vierzig Inseln die richtige für den eigenen Urlaub ist, verrät unser Guide.

Die kykladischen Inseln für …

… Ruhesuchende: von Paros bis Syros

Kaum zu glauben, aber wahr: Unter den Kykladen gibt es nach wie vor einige kleine Inseln, die vom Massentourismus noch relativ verschont werden. Darunter etwa Folegandros mit seinen Steilklippen, das beinahe italienisch anmutende Syros oder das von Sandstränden gesäumte Sifnos. Auch Serifos, die „Insel der Medusa“, nur einen Sprung von Athen entfernt, ist die ideale Destination für all jene, die sich nach ein paar ruhigen Stunden am Strand sehnen. 

Ein weiterer Ruhepol ist Naxos’ direkter Nachbar, Paros. Das Eiland wartet mit ruhigen Dörfern, ausgezeichneten Restaurants und toller Natur auf. Noch idyllischer wird es auf der kleinen Schwesterninsel Antiparos: Mit ihren Windmühlen und den verlassenen Stränden überzeugt sie als friedvoller Hafen inmitten des beliebten Kykladen-Archipels.

So ruhig und idyllisch können die Kykladen sein: Serifos, nur eine kurze Bootsfahrt von Athen entfernt. © Despina Galani

… Romantiker: Santorin und Milos

Vulkanische Steinklippen, weiß getünchte Häuser, die wie kleine Sprenkel über dem Mittelmeer thronen und intensive Sonnenuntergänge: Santorin, die „Perle der Ägäis“, ist die Traumdestination für Verliebte. In der Inselhauptstadt Oía warten zahlreiche Luxushotels auf Honeymooners; ein Dinner im Licht des Abendrots oder eine Bootsfahrt in der Caldera lassen Herzen höher schlagen. 

Oia auf Santorin - eine Traumdestination für Pärchen und Honeymooner

Traumdestination für Verliebte: das elegante Santorin. © Massimiliano Donghi

Sehr romantisch ist zudem das farbenfrohe Milos: Die kontrastreiche Vulkaninsel mit ihren roten Felsen, weiß getünchten Häusern und satten Türkisblau des Meeres ist auch der Fundort der „Venus von Milo“, der berühmten Skulptur der Göttin der Liebe. 

Mehr dazu: Traum in Weiß: Sind das die 7 schönsten Boutique Hotels auf Santorin?

Milos ist eine der romantischsten Orte auf dem kykladischen Archipel. © Johnny Africa

… Gourmands: Tinos und Andros

Auf dem eher unbekannten Eiland Tinos, der „Insel der Winde“, machen Gourmands Augen: Zwischen Windmühlen und beinahe leeren Stränden entdeckt man kulinarisch authentische Hochgenüsse mit viel frischem, saisonalen Gemüse – vor allem während des Foodfestivals TinosFoodpaths. Serviert werden feine Ziegenmilchprodukte, Pasteten aus Blätterteig, gefüllte Pasta und frische Meeresfrüchte. 

Traditionelle grieichische Küche

Urlaub für Genießer auf den Kykladen – grundsätzlich überall möglich, vor allem aber auf Tinos und Andros empfehlenswert. © Shutterstock

Das grüne Andros – von Touristen meist unbeachtet, bei den Schönen und Reichen umso beliebter – beherbergt zahlreiche Feinkostläden und authentische Tavernen. Ein Muss für Genießer!

Nach einem frühen Lunch spaziert man zum ikonischen Leuchtturm von Andros. © Shutterstock

… Sportliebhaber: von Kea bis Kimolos

Die vom Wind umtoste Insel Amorgos ist wie gemacht für lange Wanderungen über zerklüftete, steinige Pfade, die sonst nur von Maultieren und den Insulanern frequentiert werden. Die längste Route ist die Palia Strata. Tolle Wege finden Sportliche auch auf Sifnos: Hier trottet man über malerische Klippenpfade die Küste entlang. Eine der schönsten Höhlen der Kykladen befindet sich auf Sikinos, eine kleine Insel mit viel unberührter Natur – der Besuch lohnt! 

Kea, die „Hausinsel“ der Athener, ist vornehmlich für ihren Steinlöwen und ihre Walloneneichen bekannt. Für Wanderer stellt das Eiland mit seinen steilen Anstiegen eine reizvolle Herausforderung dar. Ebenso wie die benachbarte Insel Kythnos, auf der die Katafiki-Höhle und die heißen Quellen ein Must-see sind. Wer während der Tour gerne Fotos macht, findet auf Kimolos einige tolle Motive: Neben glasklarem Wasser, weißen Sandstränden und der reizenden kubischen Architektur, zeichnet sich die „Kreideninsel“ durch erstaunliche Felsformationen aus.

Wanderungen über Amorgos offenbaren Panoramablicke über die Ägäis. © Clement Souchet

… Kulturinteressierte: Delos und Naxos

Sie ist das Zentrum der Kykladen: Die Insel des Apollon, Delos, war einst antike Kultstätte und den alten Griechen heilig. Heute beeindrucken die Ruinen des Sonnengott-Tempels, der seit 1990 UNESCO-Weltkulturerbe ist, Touristen ebenso wie Kulturaffine. 

Naxos, die größte Kykladeninsel, lässt all jene, die im Urlaub der Geschichte des Archipels auf die Spur gehen wollen, aufhorchen: Stundenlang könnte man hier durch die Hauptstadt, vorbei an venezianisch-kykladischen Bauten, schlendern. Über das gesamte Eiland verteilt locken antike Tempel sowie Kirchen und Klöster aus byzantinischer Zeit. Highlight von Naxos ist jedoch zweifelsohne die Portara auf der vorgelagerten Insel Palátia. 

Die Bucht auf Delos ist der Legende nach die Geburtsstätte des Gottes Apollo. © Shutterstock

… Feierlaunige: Mykonos und Ios

Die 85 Quadratkilometer große, lebensfrohe Insel Mykonos ist die Partyinsel unter den Kykladen. Die Straßen sind gesäumt von luxuriösen Hotels, eleganten Bars, Clubs und Restaurants. Tags darauf ruft der Strand: Feiner, weißer Sand und türkise Weiten – was will man mehr nach einer durchwachten Nacht? 

Auch Ios sollte Partymenschen ein Begriff sein: Neben ihrer reizvollen Natur lockt die achtgrößte Kykladeninsel vor allem junge Menschen mit einer langen Partymeile und zahlreichen Nachtlokalen.

Mehr dazu: Trendinsel Mykonos: Die besten Tipps auf der legendären Partyinsel

Auf Mykonos ist gute Stimmung garantiert – vor allem, nachdem die Sonne untergegangen ist, erwacht die Insel zum Leben. © Shutterstock

Lesenswert

Neueröffnung auf Santorin: So schön ist das Adults-Only-Hideaway

Neueröffnung auf Santorin: So schön ist das Adults-Only-Hideaway

Auf der Kykladen-Insel finden Sehnsuchtsreisende, Honeymooner und Inselhopper mit dem NOŪS Santorini ein Fünf-Sterne-Resort der Extraklasse vor: Modernes, naturbezogenes Design, herausragende Wellness und ein grandioser Ausblick inklusive. We like!

Das sind die besten Hotels in Kroatien

Das sind die besten Hotels in Kroatien

Was die Reise ins Sehnsuchtsland Kroatien noch schöner macht? Ganz klar: ein Aufenthalt in diesen fünf luxuriösen Hotels, die mit ihrer Lage direkt an der Adria, ausgezeichneter Kulinarik und tollem Service zu punkten wissen. In diesem Sinne: Ugodan Odmor!*

Diese Hotels auf Mykonos müssen auf jede Bucketlist

Diese Hotels auf Mykonos müssen auf jede Bucketlist

Weiße Häuser mit blauen Türen, das glasklare Wasser der Ägäis und dazu typisch griechische Lebensfreude: Mykonos ist die wahrgewordene Postkartenidylle. Welche Hotels hier punkten.

Meist gelesen

One&Only: Das neue Luxus-Hideaway an der Riviera Athens

One&Only: Das neue Luxus-Hideaway an der Riviera Athens

Mit dem One&Only Aesthesis reiht sich eines der wohl luxuriösesten Hotels der Welt an die fabelhafte Riviera Athens. Trotz privater Strandlage liegt die Neueröffnung nur einen Steinwurf von jahrtausendealter Kultur und lebhaftem City-Life. Ein Muss für die Bucket-List!

Bella Italia: Die 5 besten Roadtrips durch Italien

Bella Italia: Die 5 besten Roadtrips durch Italien

Nicht umsonst wird Italien "Bel Paese" – das schöne Land – genannt. Wundervolle Landschaften, geschichtsträchtige Städte und das wohl beste Essen der Welt sind nur ein paar der Dinge, die das südeuropäische Juwel ausmachen. Eines steht fest: Man kann nie genug davon sehen. Auf diesen Roadtrips durch Italien lernt man das Land mit der ikonischen Stiefelform auf die beste Art und Weise kennen.

Ist das Minnesotas schönstes Designer-Hideaway?

Ist das Minnesotas schönstes Designer-Hideaway?

Melissa Coleman alias The Faux Martha weckt mit ihrem renovierten Hideaway im Norden der USA unser Fernweh: ein einsamer See, die wildschönen Wälder Minnesotas – und mittendrin das stylische Minne Stuga House.

Nach oben blättern