Four Seasons Yacht
© Four Seasons Hotels & Resorts
ExperiencesLuxusNews

Four Seasons Goes to Sea: Die erste Yacht der Luxushotelmarke sticht 2025 in See

Der legendäre Four Seasons Service erstreckt sich künftig auch auf die Weltmeere. 2025 soll die erste Four Seasons Yacht in See stechen.

30. September 2022


Es sind die vielen kleinen Details, die das Erlebnis Four Seasons so besonders machen. Schon seit der Kanadier Isadore "Issy" Sharp im Jahr 1960 sein erstes Haus der Marke eröffnete, ging es immer darum, Gästen etwas zu bieten, das über Gewöhnliches hinausgeht. Dabei agierte man stets visionär und innovativ. Im Geiste dieser Unternehmenstradition folgt nun der nächste Streich. Nach 124 Hotels und Resorts sowie 50 Wohnimmobilien in 47 Ländern und der legendären Four Seasons Private Jet Experience wagt Four Seasons nun den Schritt auf die hohe See. Im Jahr 2025 soll die erste Four Seasons Yacht in See stechen.

 

Four SEasons YachtDie Reiserouten verbinden beliebte Destinationen mit eher unbekannten Gefilden. © Four Seasons Hotels  & Resorts

Luxus liegt im Detail

Visionäre dieses Projekts sind Nadim Ashi und Philip Levine. Die führenden Luxusunternehmer entwickelten das Four Seasons Yacht Erlebnis. Für die Umsetzung ist Fincantieri verantwortlich. Die weltweit führende Schiffbaugruppe wird das erste neue Schiff bis Ende 2025 liefern. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören unter anderem maßgeschneiderte Handwerkskunst, persönlicher Service und ein Engagement für Exzellenz. Die Yacht wird 207 Meter lang und 27 Meter breit sein. Auf den 14 Decks stehen den Gästen fast 50 Prozent mehr Fläche zur Verfügung als bisher in der Kreuzfahrtbranche üblich.

 

Four Seasons YachtEine vierstöckige Suite wird die Yacht krönen – und fast 900 Quadratmeter groß sein. © Four Seasons Hotels  & Resorts

Neben einem Höchstmaß an Privatsphäre genießen die Gäste der 95 villenartigen Residenzen bodentiefe Fenster und weitläufige Terrassen. Innen- und Außenbereiche sowie besonders hohe Decken schaffen lichtdurchflutete Räume. Die "kleinsten" der Suiten werden über eine Gesamtfläche von 54 Quadratmetern verfügen. Die größte erstreckt sich über vier Etagen und 892 Quadratmeter. Damit hätte sie auch einen Platz in der Liste der außergewöhnlichsten Suiten der Welt verdient. Ihre Gäste entspannen im privaten Plunge-Pool und im eigenen Spa-Bereich.

Maritime Masterminds

Für das Design verantwortlich zeichnen weltweit renommierte Studios. So stammt aus der Feder von Tillberg Designs aus Schweden die Gestaltungen des Außenbereichs und der Gästesuiten. Das Londoner Martin Brudnizki Design Studio kümmert sich um die spektakulären Gästebereiche. Prosper Assouline übernimmt die kreative Leitung. Zu gestalten gibt es viel. Schließlich gibt es neben den Gästesuiten Restaurants, Lounges, Barkonzepte, ein Full-Service-Spa, einen Salon und Freizeitflächen zu gestalten. 

 

Four Seasons YachtNie zuvor soll es derartigen Luxus auf See gegeben haben. Zumindest, wenn es nach den Erfindern geht. © Four Seasons Hotels  & Resorts

Vervollständigt wird das makellose Erlebnis an Bord der Four Seasons Yacht von einem engagierten und erfahrenen Team. Es ist dafür verantwortlich, die Reiserouten und Reiseziele zum Leben zu erwecken. Das gelingt unter anderem auch durch ein branchenweit einzigartiges Verhältnis von Personal zu Gästen.

Eine Ikone entsteht

"Four Seasons Yachts stellt das nächste Kapitel in unserer langen Geschichte der branchenführenden Innovation dar und ist ein Meilenstein für unser Unternehmen, da wir weiterhin neue Möglichkeiten nutzen, um die Welt von Four Seasons zu erweitern", so Christian Clerc, Präsident von Four Seasons Hotels and Resorts. "Wahre Visionen beruhen auf der Fähigkeit, sich die Möglichkeiten vorzustellen und dabei stets den eigenen Werten treu zu bleiben. Unsere Vision für dieses neue Projekt tut genau das."

 

Four Seasons YachtDie Four Seasons Yacht ist auch bei Nacht ein durchaus sehenswerter Anblick. © Four Seasons Hotels  & Resorts

Die Jungfernfahrt ist für das Jahr 2025 geplant. Bis dahin sollen weitere Details enthüllt werden. Und die versprechen, aufsehenerregend zu sein. Schließlich ist sich Larry Pimentel, erfahrener Luxusreisen-Experte, sicher: "Wenn wir im Jahr 2025 vom Stapel laufen, wird es auf den Weltmeeren nichts Vergleichbares mehr geben. Unsere Schiffbaupartnerschaft mit Fincantieri vervollständigt ein Triumvirat von Branchenführern in diesem beispiellosen Luxus-Lifestyle-Projekt."

Weitere Informationen: fourseasons.com

Lesenswert

Bitte zu Tisch: Genusshotels in Tirol

Bitte zu Tisch: Genusshotels in Tirol

Der „Gipfel des Genusses“ darf in Tirol wörtlich ­genommen werden – denn vom futuristischen Hauben­restaurant auf über 3000 Metern bis zur gemütlichen alpinen ­Stube im Tal findet man zahl­reiche Genusshotels, die mit kreativer und ­bodenständiger Kulinarik auf höchstem Niveau ­punkten.

Das sind die schönsten Sport- und Aktivhotels im Tiroler Oberland

Das sind die schönsten Sport- und Aktivhotels im Tiroler Oberland

Der westliche Teil Tirols ist von dramatischen Berglandschaften und saftige Täler geprägt – sowie einige der schönsten Adressen für einen Aktivurlaub.

Luxus neu definiert: Maradiva Villas Resort & Spa

Luxus neu definiert: Maradiva Villas Resort & Spa

Nach einer atemberaubenden Renovierung bietet das Edelresort wieder unvergessliche Erlebnisse im Tropenparadies Mauritius.

Meist gelesen

World’s 50 Best Restaurants: Das sind aktuell die 5 besten der Welt

World’s 50 Best Restaurants: Das sind aktuell die 5 besten der Welt

Ein ganzes Jahr arbeitete die Jury der "World's 50 Best Restaurants" an ihrer Liste. Nun stehen die besten Restaurants der Welt 2024 fest.

Limonada Dance Company: Tirol tanzt um die Welt

Limonada Dance Company: Tirol tanzt um die Welt

Enrique Gasa Valga entwickelt mit seiner Limonada Dance Company in Innsbruck ­großartiges Tanztheater – und ist damit auf den Bühnen Europas zu sehen.

Das sind die schönsten Seen in Tirol

Das sind die schönsten Seen in Tirol

Auch in den Bergen muss man auf Spaß im – oder auf – dem Wasser nicht verzichten: Diese drei Seen in Tirol sollte man nicht verpassen.

Nach oben blättern