csm_DSC_4733_AntonAigner_Copyright_8a0deb2311
© Anton Aigner
AdventuresExperiences

Antarktis: Eine Reise zum sechsten Kontinent

Das Traumziel für anspruchsvolle Reisende

11. Januar 2021


Kältewüste oder fremder Planet? Die Antarktis als eisigste und zugleich südlichste Region ist vom Menschen noch nahezu unberührt und damit ein Traumziel für anspruchsvolle Reisende.

Die Antarktis ist ein Kontinent der Superlative: Sie ist der entlegenste, kälteste, stürmischste und der am wenigsten bewohnte Teil auf der Welt. Gerade deshalb erlebt man hier als Tourist ein unvergessliches Abenteuer, das auf jeden Fall auf die Bucket-List gehört! Gewaltige Gletscher, majestätische Eisberge und eine aufregende Tierwelt – auf der exklusiven Expeditionskreuzfahrt von Ruefa trifft man riesige Kolonien von Königspinguinen, spaziert inmitten von Robbenversammlungen, beobachtet Seeelefanten und Seebären an einsamen Stränden, bestaunt unzählige Seevögel und hält Ausschau nach dem charakteristischen Blas der Buckelwale. Bilder, die wohl für immer im Gedächtnis bleiben und uns daran erinnern, warum diese Lebensräume so wichtig und schützenswert sind.

Mit dem Schiff durchs Eismeer

Die Expeditions-Kreuzfahrtschiffe beherbergen üblicherweise 100 bis 200 Gäste und verfügen über eine gewisse Eisklasse. Die Gäste fahren mit Zodiacs – verstärkten Schlauchbooten mit Platz für ungefähr zehn Personen – an Land zu den verschiedenen Anlandungsstellen. Welche Plätze angefahren werden können, bestimmen hier Wetter, Wind, Wellen und Eis. Die Schiffsreise beginnt in Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt, am Fuße der Anden direkt am Beaglekanal. Hier bekommt man bei Besuchen in Museen erste Informationen zu Expeditionsreisen, in den vielen Geschäften entlang der Hauptstraße finden sich Souvenirs ebenso wie Ausrüstungsgegenstände für die bevorstehende Reise. Beim Aufenthalt in Ushuaia lohnt sich ein Besuch im Nationalpark „Tierra del Fuego“ – ein beeindruckendes Gebiet aus Hochmooren, Tümpeln und einer vielfältigen Tierwelt. Auch wenn viele Besucher meinen, bereits hier am Ende der Welt angekommen zu sein, öffnet sich in Ushuaia das Tor zu einem unvergesslichen Abenteuer. 

Schutzzone: Die Antarktis ist nicht nur wunderschön, sie ist auch ein wichtiger und schützenswerter Lebensraum.

Das Schiff

Das Expeditionsschiff HANSEATIC nature der Reederei Hapag-Lloyd Cruises wurde im April 2019 in Dienst gestellt und mit neusten Umwelttechnologienausgestattet.

  • Geringer Treibstoffverbrauch
  • Wenig Emissionen dank speziellem Öl
  • Genaue Mülltrennung bzw. Recycling
  • Großzügige Deckflächen
  • Gourmetrestaurant
  • Spa, Beauty & Fitness
  • Kabinen mit Meerblick & Balkon
  • Fernglas von Swarovski und Nordic Walking-Stöcke werden zur Verfügung gestellt
Refugium: Durch luxuriöses Design und Meerblick aus allen Zimmern, erfahren Gäste Luxus trotz der rauen Umgebung. Auf der HANSEATIC nature wurde zudem alles zum Schutz der Umwelt bedacht.

Die Falkland-Inseln

So bewegend wie die Geschichte des britischen Überseegebietes imponiert die Vogelwelt, sobald man mit dem Zodiac an der Küste landet. Mit mehr als 60 verschiedenen Arten, wie Felsen- und Magellan-Pinguinen sowie Albatrossen sind die Falklandinseln ein Dorado für Ornithologen. Die sogenannten „Rockhopper“ – die Felsenpinguine auf Bleaker-Island – begeistern mit erstaunlichen Kletterfähigkeiten, beim Besuch in der Hauptstadt Stanley gehört ein Besuch in einem typischen Pub auf jeden Fall dazu.

Südgeorgien

Hier verbringt man Tage voller atemberaubender Expeditionserlebnisse, wenn vergletscherte Gipfel und tiefe Fjorde am Horizont das einmalige Tierparadies ankündigen: Die Zodiacs sind täglich im Einsatz, um Königspinguine, Seeelefanten und Seebären zu beobachten. Die Insel ist Heimat von knapp 200.000 Tieren, die die steilen Hänge und endlosen Küsten wie einen Teppich überziehen: Zum Beispiel bei Salisbury Plain, inmitten der um Futter bettelnden Vögel oder am Strand von Gold Harbour, wo sich Seebären und Seeelefanten von nichts aus der Ruhe bringen lassen.

Antarctic Sound & Weddellmeer

Ein besonderes Highlight der Reise ist die Überquerung des Antarctic Sound, wenn das Wasser plötzlich von der Fluke eines majestätischen Wals durchschnitten wird. Das Deck wird hier zum Logenplatz für einzigartige Naturschauspiele auf einer der eindrucksvollsten Passagen der Antarktis. So steht jeder Tag an Bord im Geiste wagemutiger Pioniere wie Otto Nordenskjöld, der diese entlegene Region einst unter großen Entbehrungen erforschte. Wie beeindruckend Stille sein kann, zeigt sich im Weddellmeer, der Heimat der wohl spektakulärsten Eisberge – mal haushoch und von Pinguinen besetzt, mal als engmaschiger Packeisteppich. Das Eis knackt und knirscht am verstärkten Bug des Schiffes, mit Glück lassen sich ein paar elegante Adelie-Pinguine blicken.

Südorkney-Inseln, Süd-Shetlandinseln & die antarktische Halbinsel

Wo Wetter und Eis die Route vorgeben, garantiert nur ein echtes Expeditionsschiff das volle Antarktis-Abenteuer. Zwischen Eisschollen und Eisbergen, in blauviolettem Licht, wird man hier zum Beobachter der unterschiedlichsten Tiere inmitten atemberaubender Natur. Nach Deception Island, eine Insel mit einem aktiven Vulkan, kann das Schiff in dessen Caldera durch einen schmalen Eingang einfahren: Mutige Gäste können hier bei einer Wassertemperatur von zwei Grad Celsius ins arktische Gewässer eintauchen. Als eine der spektakulärsten Schiffspassagen der Welt gilt der Lemaire-Kanal: Bis zu 1000 Meter hohe Berge flankieren die Wasserstraße, die schmalste Stelle ist lediglich knapp 700 Meter breit und am südlichen Ende befinden sich einige Inseln mit Kolonien von Eselpinguinen, die man beim Brüten und Füttern beobachten kann.

Eine intensive Begegnung mit Mutter Natur

Abgesehen von den einzigartigen Gegebenheiten ist es vor allem die Tierwelt, die auf einer solchen Reise einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Durch den geringen Kontakt zu Menschen kennen viele der Tiere keine Scheu und so kommt es immer wieder zu besonders aufregend-nahen Erlebnissen.  

Tierische Highlights

  • Pinguine
  • Vogelwelt
  • Robben, Seeelefanten und Seebären
  • Wale 
Tierschau: Neben Pinguinen und Robben können mit etwas Glück auch Wale gesichtet werden.

Die nächste Expeditionsreise findet von 1.2.-21.2.2022 statt. Kostenlos stornieren bis 31.3.2021! Weitere Infos zur Reise und Buchung finden Sie unter ruefa.at/antarktis oder im Ruefa Reisebüro in Ihrer Nähe.

Picture Credits: Hapag Lloyd Cruises, Anton Aigner / Ruefa, Hapag-Lloyd Cruises / Wyrwa Partnership

Lesenswert

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Auf Reisen mit Allegra Antinori

Allein der Name zergeht auf der Zunge. Die mittlere Tochter von Marchese Piero Antinori führt gemeinsam mit ihren Schwestern Albiera und Alessia das traditionsreichste italienische Weingut – das seit mehr als 600 Jahren im Eigentum der Familie ist, in 26. (!) Generation. Wein ist natürlich auch bei ihren Reisen ein großes Thema.

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Diesen Sommer holt die Mar-Bella Collection griechische Köche in die Heimat

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Mar-Bella Collection im Sommer das Pop-Up Event "Greek Chefs Abroad" mit renommierten Chefköchen.

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die schönsten Restaurants in Paris: Aufgefrischte Ikonen und Neueröffnungen

Die Gourmethauptstadt Paris ist im ständigen Wandel: Ikonen werden laufend neu erfunden, während Newcomer die Szene beleben. Diese Adressen sollte man auf jeden Fall aufsuchen.

Meist gelesen

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote: Nicht von dieser Welt

Lanzarote ist das vulkanschwarze Schaf der Kanaren: lavahart und außerplanetarisch. Nirgendwo sonst zieht die Natur so ihre Register, um den Menschen an der Weltwerdung teilhaben zu lassen.

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Kamba African Rainforest Experiences: Einzigartiger Luxus in der Wildnis

Die unberührte Wildnis der Republik Kongo hautnah erleben: Wer eine authentische Verbindung zur Natur sucht, ist bei Kamba African Rainforest Experiences genau richtig.

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Hapag-Lloyd: Abschlag an Bord

Eine Kreuzfahrt kann so viel mehr sein als bloß Exkurse an Land und das süße Nichtstun an Bord: Bei einer Golfreise mit „Hapag-Lloyd“ kommen reisefreudige Golfspieler in den Genuss der schönsten Greens rund um den Globus.

Nach oben blättern