Jetzt Neu

Ausgabe Sommer 2021

Die schönsten Hotels, die besten Beaches, Island Hopping auf Griechenland und City Popping in Europas spannendsten Städten – das Falstaff TRAVEL Magazin präsentiert die besten Tipps für das langersehnte Reise-Comeback in 2021!

mariana-proenca-XZgTbDQnR6o-unsplash
© Mariana Proenca / Unsplash
AdventuresAktivStrandStadtDestinationsExperiences

Diese Länder sollten Abenteuerlustige unbedingt besuchen

…und Action!

7. Mai 2021


Die Lust, endlich wieder neue Länder und Kulturen zu erkunden ist groß! Besonders abenteuerlustige Reiseliebhaber zieht es in die Ferne, um den Nervenkitzel hautnah zu erleben. Wer lieber einen actiongeladenen Urlaub verbringt, als sich gemütlich am Strand zu sonnen, der ist den folgenden fünf Destinationen genau richtig.

1. Abenteuerliches Wandern in Mexiko

Ein Streifzug durch den Dschungel, Abseilen im Wasserfall oder eine Wanderung auf einem aktiven Vulkan? Was für viele wie das Drehbuch eines Action-Filmes klingt, ist für manche Erholung pur. Adrenalinjunkies fühlen sich in Mexiko besonders wohl – denn dort wartet an jeder Ecke ein neues Abenteuer. Am Cascada Tixhiñu in der Region Querétaro, nördlich von Mexiko-Stadt, wartet ein imposanter Wasserfall darauf erkundet zu werden. Im Südosten des Landes erstreckt sich inmitten des Dschungels das Calakmul-Biosphärenreservat, nach den Ruinen der Maya-Stadt Calakmul benannt. Es beheimatet bis heute wilde Tiere wie Jaguare, Pumas und Tiger. Ein weiteres Highlight wartet an der Westküste: der Der Volcán de Colima, einer der aktivsten Vulkane in ganz Mexiko.

Egal ob Dschungel, Strand oder Ruinen: Mexiko hält viele Abenteuer bereit. Credit: Tanja Cotoaga / Unsplash

2. Das Ende der Welt erkunden in Argentinien

In Argentinien befindet sich der südlichste bewohnte Teil der Erde: Das Feuerland. Auf dieser Inselgruppe an der Spitze  von Südamerika, teilen sich die beiden Länder Chile und Argentinien den Rekord der südlichsten Städte der Welt. Von Ushuaia aus kann man mit dem Schiff sogar bis in die Antarktis fahren. Doch auch das andere Ende von Argentinien hält einiges für Abenteuerlustige bereit, denn dort zieht sich eine Wüste durch das Landschaftsbild. Da es etwa im Calingasta Valley besonders windig ist, kommen Urlauber gerne dorthin, um Landyachting auszuprobieren. Dabei lässt man sich in Gefährten mit Segeln, die aussehen wie kleine Segelboote mit Rädern nur durch die Kraft des Windes über den Wüstensand treiben.

Argentinien überzeugt mit einer vielfältigen Auswahl an Outdoor-Abenteuern. Credit: Rachel Jarboe / Unsplash, Jade Marchand / Unsplash

3. Adrenalin-Kick in Kapstadt

Wer nach Aufregung und Action sucht, sollte auch mal Kapstadt besuchen. Die Hauptstadt von Südafrika befindet sich zwischen imposanten Berglandschaften und einem traumhaften Meer. Beliebt sind etwa Wanderungen auf den Lions Head und den Table Mountain, doch auch im Wasser geht es rund: Shark Cage Diving zählt zu gut gebuchten Outdoor-Aktivitäten. Wem das doch etwas zu gefährlich ist, der könnte es mit Paragliding versuchen. Dafür eignet sich besonders der Signal Hill. Um der Tier- und Pflanzenwelt der faszinierenden Region näherzukommen, ist eine Cape Canopy Tour im Hottentots Holland Nature Reserve empfehlenswert.

Die Hauptstadt von Südafrika verbirgt unzählige abenteuerliche Momente. Credit: Marcreation / Unsplash, Andreas Selter / Unsplash

4. Amazonas-Tour in Bolivien

Viele bringen Bolivien mit dem Salar de Uyuni in Verbindung, doch dabei hat das Land noch so viel mehr zu bieten, als den berühmten Salzsee. In der Nähe von La Paz lässt sich der mystische Regenwald hervorragend erkunden oder man macht einen Abstecher in das Feuchtgebiet der Amazonas-Region. Dort bewegt man sich auf Booten fort und hat einen ausgezeichneten Blick auf bunte Vogelarten, Affen, Krokodile und sogar Delfine.

Neben dem weltberühmten Salzsee kann man in Bolivien auch über das Amazonas-Gebiet oder den Regenwald staunen. Credit: Diego Aguilar / Unsplash, Henrique Sa / Unsplash

5. Auf der Suche nach Eisbären in Spitzbergen

Nicht ganz so tropisch aber dafür auch nicht weniger abenteuerlich ist die arktische Inselgruppe Spitzbergen. Das beliebteste Fortbewegungsmittel dort: Schneemobile. Viele Menschen, die Spitzbergen besuchen, machen sich auf die Suche nach Eisbären. Die Insel bietet zahlreiche Expeditionen für Abenteuerlustige an die Ostküste an, um die faszinierenden Tiere zu beobachten. Die Chance ist außerdem groß, dass man einen Blick auf die magischen Nordlichter erhascht und neben den Eisbären auch Besuch von Rentieren bekommt. Die Gegend ist jedoch nichts für schwache Nerven, denn Temperaturen von bis zu minus 30 Grad sind durchaus keine Seltenheit.

In Spitzbergen können die Temperaturen schon mal auf bis zu minus 30 Grad fallen. Credit: James Padolsey / Unsplash, Patrick Schneider / Unsplash

Lesenswert

Mauritius empfängt internationale Reisende ab Mitte Juli

Mauritius empfängt internationale Reisende ab Mitte Juli

Das Inselparadies öffnet in zwei Phasen.

China: Neues Kempinski Hotel eröffnet in Jinan

China: Neues Kempinski Hotel eröffnet in Jinan

Die Unterkünfte befinden sich in 339 Metern Höhe!

Meist gelesen

Spektakuläres Reiseerlebnis: Der Diamantstrand in Island

Spektakuläres Reiseerlebnis: Der Diamantstrand in Island

Der außergewöhnlichste Strand der Welt!

Griechenland: Neues One&Only Resort kommt nach Athen

Griechenland: Neues One&Only Resort kommt nach Athen

Das exklusive Hotel eröffnet 2022!

Das sind die schönsten Hotels in Kroatien

Das sind die schönsten Hotels in Kroatien

Ein Urlaub zwischen Luxus und Sonne!

Nach oben blättern