Anassa2019_220_3
© Anassa Hotel
ExperiencesMedicalSpa

Trend Watch Thalasso: Die Macht des Meeres

Fast schwebend, umspült vom salzigen Wasser des Meeres, die Haut bedeckt mit der Wunder wirkenden Alge oder schickem Schlick – Thalasso ist einer jener Spa-Trends, der sich nicht ohne Grund immer größerer Beliebtheit erfreut.

23. Juli 2022


Ein Sprung ins kalte – oder heiße – Wasser kann sich durchaus lohnen, wie „Thalasso“ beweist. Die Bezeichnung selbst entstammt dem Altgriechischen und bedeutet „Meer“ – und um ebendieses dreht sich alles in der Behandlungsmethode: Denn mithilfe des Meerwassers und aller Elemente, die mit dem salzigen Nass in Zusammenhang stehen, sollen Körper und Geist geheilt werden.

Essentiell ist zum einen das Meerwasser selbst, dessen hoher Salzgehalt sich Entzündungen, Wunden und vieles mehr lindert. Auch die Luft an der Küste ist heilsam: Küstenbewohner leiden seltener an Infektionen – eine Beobachtung, die man bereits 1750 machte. Ein weiteres wichtiges Element ist die Alge, die reich an hochkonzentriertem Eiweiß, vielen Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen ist. Ihre straffende, verjüngende und entschlackende Wirkung auf den Körper ist mittlerweile wohlbekannt. 

Die Geschichte des Thalasso

Thalasso: Die Macht des Meeres

Thalasso baut auf die Wirkungsmacht des Meeres – die Therapie wurde bereits im China um 6.000 v. Chr. zur Heilung des Körpers eingesetzt. © Andrzej Kryszpiniuk

Die Griechen waren, der Wurzel des Wortes zum Trotz, bei weitem nicht die ersten, die Algen, Salzwasser und Co. für sich entdeckten. Badekuren im Meer sind schon im China um 3.000 Jahre v. Chr. weit verbreitet. Über Jahrhunderte hinweg bauen zahlreiche weitere Völker auf die heilende Wirkung des Wassers, unter ihnen die Ägypter, die, wie eingangs erwähnt, Griechen sowie die Römer. Kurz: Der Kult ums Baden floriert, bis der Ausbruch zahlreicher Seuchen im 17. Jahrhundert dem heilsamen Wellengang ein Ende bereitet.

Die Wiederentdeckung des Wassers

Es war anno 1750, als der englische Arzt Richard Russell seine umfangreiche Doktorarbeit über die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Meerwassers schrieb – und einen regelrechten Boom in Westeuropa auslöste. Es folgten zahlreiche weitere Entdeckungen, Studien und Behandlungsmethoden; Seebäder und Institute wurden gegründet. Den Begriff „Thalasso-Therapie“ prägte übrigens 1867 der Arzt La Bonnadière aus Arcachon.

Thalasso schlägt bis heute Wellen – nicht nur als Heiltherapie, sondern auch zur Steigerung des Wohlbefindens von Geist und Körper.

Wie sieht die Therapie mit dem Meerwasser aus?

Die Heiltherapie Thalasso mit Wasser

Thalasso hat heute in vielen Hotel-Spas Einzug gefunden – wie hier im Forte Village Aquaforte Thalasso & Spa. © Forte Village

Man badet in Seetang oder lässt sich vom heilsamen, salzhaltigen Meerwasser umspülen, Hydromassagen stehen ebenso an der Tagesordnung wie Sandbaden: Thalasso arbeitet nicht nur mit dem Wasser der rauen See, sondern auch mit all jenen Elementen, die darin und ringsum zu finden sind. Von Algen über Schlick und Sand bis hin zu Seeluft und Sonne, alles, was die Natur zu bieten hat, kommt zum Einsatz.

Typische Behandlungsmethoden sind etwa:

  • Hydrotherapie: 
    • zur Anwendung kommen Eis, kaltes, temperiertes oder warmes Wasser und Dampf
    • typische Methoden sind Wassertreten, Kneippen, Druckstrahlgüsse, Wickel, Abreibungen, (Bewegungs-)bäder, Dämpfe, „aquatische Körperarbeiten“ wie Wasser-Shiatsu
  • Pressurmassage
  • Elektrophysiotherapie
  • Inhalationen mit Aerosol
  • Algen- und Schlickpackungen
  • Vichy- oder Jetdusche
  • Bäder in Wanne oder Becken
  • Heliotherapie (Sonnentherapie)

Wirkung: Wann kommt Thalasso zum Einsatz?

Thalasso: der Trend mit dem Meereswasser

Ab ins salzige Nass: Eine Thalasso-Therapie kommt sowohl als Heilverfahren als auch als Wellness-Trend zum Einsatz. © Haley Phelps

Im Wellnessbereich dient die Behandlung mit den Elementen des Meeres vor allem der Entspannung, Revitalisierung und dem allgemeinen Wohlbefinden. Als tatsächliches Heilverfahren kann sie, richtig angewendet, folgende Erkrankungen und Beschwerden lindern:

  • Rheuma
  • Hauterkrankungen: Neurodermitis, Schuppenflechte
  • Durchblutungsstörung, 
  • chronische Verstopfung 
  • Rückenprobleme
  • Morbus Crohn
  • Fibromyalgie
  • Atemwegserkrankungen

thalasso spa anassa

Hotels am Meer, wie das Anassa Resort auf Zypern, nutzen ihren Zugang zu Salzwasser für ihr heilsames Angebot. © Anassa Hotel

Good to know:

Eine echte Thalasso-Therapie findet dort statt, wo die dafür notwendigen Elemente direkt bezogen werden können: am Meer. Hier versammeln sich alle Elemente für einen heilsamen Aufenthalt. Salzwasser, Schlick und Algen, die wohltuende Seebrise und die Sonne.

Mehr dazu: Von Thalasso bis Bergwasser – Über die Heilkraft des Wassers

Lesenswert

Spa in the City: Wellnessoasen inmitten der Stadt

Spa in the City: Wellnessoasen inmitten der Stadt

Ob London, Wien, Dubai, New York oder Rom: Neue urbane Wellnessoasen bringen Erholung für Körper und Geist – mitten im hektischen Großstadtgetümmel.

Sind das die schönsten Feste im Frühjahr 2024?

Sind das die schönsten Feste im Frühjahr 2024?

Der Winter ist vorbei – endlich wieder Sonne und warme Temperaturen! Und endlich wieder Zeit für Outdoor-Partys! Welche Feste im Frühjahr 2024 auf die Bucketlist sollten.

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Das sind die besten Adressen in den Sunnmøre-Alpen

Zwischen den Gipfeln und Fjorde dieser pittoresken Region verstecken sich einige der schönsten Adressen Norwegens.

Meist gelesen

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Das sind die besten Städte für einen Spa Urlaub in Europa

Für immer mehr Reisende gehört Wellness für einen gelungenen Urlaub einfach mit dazu. Doch in welchen Citys erlebt man Wellness next level?

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Editor’s Choice: Römische Romantik im Hotel Vilòn

Das einzigartige „Hotel & Palazzo Vilòn“ präsentiert die traumhafte Hauptstadt Italiens von ihrer malerischsten Seite.

Heiraten im Hotel: Hier sagt man in traumhafter Kulisse “Ja!”

Heiraten im Hotel: Hier sagt man in traumhafter Kulisse “Ja!”

Heiraten im Hotel hat viele Vorteile: Der Weg vom Hochzeitsfest zur Hochzeitsnacht oder vom Buffet ins Bett ist kurz, das Ambiente ist luxuriös und das Service top. Vorausgesetzt, man wählt eine dieser Unterkünfte.

Nach oben blättern