Neues Gesetz auf Mallorca
© Unsplash
NachhaltigkeitNews

Mehr Nachhaltigkeit: Neues Gesetz auf Mallorca

Kreislaufwirtschaft und erneuerbare Energien sollen gefördert werden - dafür sorgt ein neues Gesetz auf Mallorca. Auch die Tourismusindustrie nimmt man in die Pflicht.

23. Juli 2022


Es sind gute Zeiten für die größte Balearen-Insel: die Besucherzahlen sind fast wieder auf das Niveau vor der Pandemie gestiegen. Mehr als 3,7 Millionen Passagiere landeten im Juni am Flughafen von Palma de Mallorca. Durch die Rückkehr zur Normalität flammte aber die Debatte über ein nachhaltigeres Reisen wieder auf. Nun soll ein neues Gesetz auf Mallorca dafür sorgen, dass die Schönheit der Insel bewahrt bleibt.

Gesetzlich verankerter Umweltschutz

So schreibt es beispielsweise allen Hotels vor, mit Heizöl oder Diesel betriebene Heizanlagen gegen umweltfreundliche Alternativen auszutauschen. Die Innenraumtemperatur muss künftig kontrolliert werden. In den Badezimmern schreibt das Gesetz nun wassersparende Sanitäranlagen vor. Auch mit Einmalplastik ist auf Mallorca nun Schluss.

 

Tanja CotoagaAm Wasser wie am Land ist eines der Ziele die Förderung der emissionsfreien Mobilität. © Annie Cotoaga

Das Gesetz verlangt zudem, dass Hotel und Tourismusunterkünfte eine Kreislaufstrategie verfolgen. Nicht nur in Sachen Energie, Abfall und Wasser, sondern auch Nahrungsmittel und Mobilität. Unterstützung dafür gibt es von den Behörden – die Kontrolle der Umsetzung aber ebenfalls. Drei Prozent der angebotenenen landwirtschaftlichen Produkte müssen Unterkunftsgeber künftig lokal beziehen. Bei Hotels der 4- und 5-Sternekategorie müssen es vier Prozent, bei Agriturismos sogar fünf Prozent sein.

Nachhaltige Entwicklung

Bereits jetzt gibt es viele Unternehmen und Initiativen, die bewusst den nachhaltigen Weg gehen. Dazu gehört zum Beispiel die mallorquinische Hotelkette "Garden Hotels". Sie betreibt acht Hotels auf Mallorca und drei weitere auf den Nachbarinseln. Sie leben die Kreislaufwirtschaft bereits. Küchenabfälle etwa bringt man zur Kompostierungsanlage. Dort entsteht Kompost, den anschließend die Bauern erhalten, die die Hotels mit ihren landwirtschaftlichen Produkten beliefern.

 

Je nach Art des Hotels oder Unterkunftsgebers müssen mindestens drei Prozent der in der Küche verwendeten Zutaten aus lokaler Produktion stammen. © Annie Spratt

Das Unternehmen Terragust organisiert unterschiedliche Aktivitäten, um den Reisenden das Leben auf dem Land und die landwirtschaftliche Produktion näher zu bringen. Bei geführten Touren ermöglicht man den Gästen kulinarische Erlebnisse rund um regionale Produkte. Das mallorquinische Unternehmen Nauta Morgau hat sich der emissionsfreien Mobilität verschrieben. Es stellt Elektroboote her. Und das komplett aus Naturmaterialien. 

Siebzehn Ziele

Neben diesen Initiativen gibt es noch zahlreiche weitere, die das neue Gesetz auf Mallorca mit ihrem Angebot unterstützen. Die Balearen haben sich der Agenda 2030 der Vereinten Nationen angeschlossen. Und damit den 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung. Zu ihnen gehören unter anderem das Ende der Armut sowie Gesundheit und Wohlstand für die Menschen. Sauberes Wasser, bezahlbare und nicht kontaminierende Energie, verantwortungsbewusste Produktion und saubere Ozeane sind einige weitere.

 

cala gat beachAuch künftige Generationen sollen die Schönheit der Insel noch bewundern können. Das neue Gesetz auf Mallorca soll seinen Beitrag dazu leisten. © Shutterstock

Lesenswert

Back to the Roots

Back to the Roots

Ob Biohacking auf den Malediven, ein Outdoor-Kochkurs in der Arktis oder ein Besuch im Wald, um Pilze für das Abendessen zu sammeln, während das Handy an der Hotelrezeption bleibt: „Back to the Roots“-Erfahrungen boomen. Luxushotels bieten maßgeschneiderte Urlaube an, die uns die Natur und traditionelle Rituale hautnah erleben lassen.

W Costa Navarino: Trendige Neueröffnung auf der Peloponnes

W Costa Navarino: Trendige Neueröffnung auf der Peloponnes

Die griechische Halbinsel zählt ab August 2022 ein neues Luxusresort: Das W Costa Navarino, direkt am Ionischen Meer gelegen, vereint Design mit lebendigem Lifestyle und ist das erste W Escape des exklusiven Portfolios von Marriott Bonvoy in Griechenland.

Auszeit für Genießer: LOISIUM eröffnet in Champagne

Auszeit für Genießer: LOISIUM eröffnet in Champagne

Grund, die Korken knallen zu lassen: Im Herzen der Champagne, nur wenige Minuten von Épernay, der Hauptstadt des Champagners entfernt, hat das neueste Mitglied der renommierten LOISIUM Gruppe seine Pforten eröffnet. Das LOISIUM Champagne verspricht entspannende Momente für Genießer in traumhafter Umgebung.

Meist gelesen

Fliegen ohne Emissionen: Die Zukunft der Luftfahrt ist da!

Fliegen ohne Emissionen: Die Zukunft der Luftfahrt ist da!

Eviation will mit Alice im Jahr 2024 ein elektrisches Flugzeug auf den Markt bringen, das Passagiere und Fracht batteriebetrieben, geräuscharm, günstig und ohne Schadstoffausstoß transportiert.

Saudi-Arabien Kreuzfahrten: Auf in unbekannte Welten

Saudi-Arabien Kreuzfahrten: Auf in unbekannte Welten

Das Königreich setzt nach seiner Öffnung für internationale Gäste verstärkt auf den Tourismus als Wirtschaftsfaktor. Die Cruise Industrie soll dabei kräftig unterstützen.

Achtsames Reisen: Palau belohnt umweltbewusste Touristen

Achtsames Reisen: Palau belohnt umweltbewusste Touristen

Die pazifische Inselrepublik Palau bietet Reisenden über eine Bonus-App Belohnungen für umweltbewusstes Verhalten – und exklusiven Zugang zu sonst für Touristen unzugänglichen Orten.

Nach oben blättern