GettyImages-977164398
© Unsplash
AdventuresDestinationsExperiences

No Limits: Reisen mit Adrenalinkick

Ob im Heißluftballon, mit Haien im Meer oder auf einer Schaukel über dem Dschungel: Adrenalinkicks – die sich übrigens bequem vom Sofa aus buchen lassen – machen aus jeder Reise ein unvergessliches Erlebnis. Wer das innere Faultier überwindet, wird mit grenzenlosen Abenteuern belohnt.

16. Juni 2022


Die meisten von uns verbringen viel zu viel Zeit am Schreibtisch. Homeoffice hat uns nicht fitter gemacht. Warum sollte man sich im Urlaub auch wieder nur faul an einen Strand legen? Wir träumen doch insgeheim schon seit der Kindheit von Abenteuern, wie wir sie in Filmen gesehen oder in Büchern erzählt bekommen haben. Die sozialen Medien beflügeln uns mit Inspiration für ausgefallene Destinationen: Es gibt Fotos, die einem den Atem stocken lassen – aus Begeisterung, aber auch, weil man sich fragt: Würde ich mich das auch trauen?

Die gute Nachricht: Viele Adrenalinkicks lassen sich leichter verwirklichen, als man denkt. Es gibt weltweit zahlreiche Anbieter, die sich darauf spezialisiert haben, Abenteuer sicher und mit viel Erfahrung möglich zu machen. Meist sind es Menschen, die eine Leidenschaft haben und diese mit anderen teilen wollen. Sie klären schon im Vorfeld ab, was geht und was nicht; klopfen uns auf Schwächen und Stärken ab, um das richtige Adrenalinpaket zu schnüren.

Stürmische See: Wellenreiten in Tasmanien kann eine ziemliche Herausforderung sein – für waghalsige Surfprofis ist es das Paradies. © Getty Images

Doch warum sollte man sich diesen Stress überhaupt antun? Wer seine Komfortzone verlässt, wird mit Glücksgefühlen belohnt. Es gilt, den inneren Faulpelz zu überwinden, sich etwa fitnessmäßig fürs Surfen in Australien vorzubereiten, aber auch mental damit auseinanderzusetzen, wie es sein kann, mit Haien zu tauchen oder einen Wasserfall hinunterzuspringen. Auch der Alltag profitiert davon: Wer die nächtliche Besteigung eines exotischen Vulkans plant, wird mehr Lust verspüren, auch mal so eine Wandertour zu unternehmen. Und ein bisschen angeben schadet natürlich ebenfalls nicht. Atemberaubende Fotos bringt man aus diesen Urlauben garantiert mit – dann müssen sich andere fragen, ob sie dafür mutig genug sind. Aber, Achtung: Urlaub mit Kick kann süchtig machen!

8 Reiseideen für den Adrenalinkick:

Surfen in Tasmanien

Lass uns wellenreiten gehen: In Tasmanien finden Pro-Surfer die ihre Welle. © Pexels

Wellen so gigantisch wie Hochhäuser sind für Profis der ultimative Kick: Anfänger staunen über die Wellenungetüme, die sich an Tasmaniens Surfstränden auftürmen. Shipstern Bluff ist eine Legende; die mutigsten und besten Surfer der Welt treffen sich hier. Nicht ohne Grund wird dieser Ort auch Devil’s Point genannt: Die Monsterwellen sind hoch wie ein mehrstöckiges Haus, jede Wellenformation ist anders und lässt sich nicht berechnen. Klingt nach dem ultimativen Adrenalinkick? Ist es auch, aber für Hobbysurfer tödlich. Besser, man sucht sich ein leichteres Ziel. In Australien finden sich Surfgelegenheiten für jedes Level. 

Geeignet für:

Shipstern Bluff ist für Laien ein No-Go! Dafür gibt es in Tasmanien viele Ecken, die für Anfänger ebenso geeignet sind wie für Fortgeschrittene.

Unbedingt beachten:

Niemals einfach nur drauflossurfen, immer zuerst Einheimische fragen, ob das Gebiet für die jeweiligen Surfkenntnisse auch sicher ist.

Highlight:

Surfen ist in Down Under nicht einfach nur ein Sport, sondern ein Way of Life. Den muss man spüren – nicht nur auf dem Wasser.

Coastrider Surf Academy
Clifton Beach Road 461, 7020 Clifton Beach, Tasmanien, Australien
Tel.: +61 (0)419 324 921
Web: coastrider.com.au
Preis: Für eine Einzellektion im Surfen: € 50,–

 

Tauchen im U-Boot auf den Solomon Islands

Die Riffe um die Salomonen sind Lebensraum zahlreicher Fischarten – und perfekt für Tauchgänge. © Cookson Adventures

In diesem schicken Submersible lässt James Bond grüßen … : Die Salomonen liegen im Südpazifik und bestehen aus 922 Inseln. Wer hier tauchen darf, vergisst es sein Leben lang nicht: Unberührte Riffe, über 500 Arten von Korallen, riesige Fischschwärme und sogar Hammerhaie finden sich in diesem Unterwasserparadies. Doch warum einen Tauchkurs machen, wenn es Tauchboote gibt? Die futuristischen Wasserfahrzeuge sehen aus wie aus einem James-Bond-Film, viele kommen in eine Tiefe, in der selbst geübte Taucher Probleme hätten. Wie aufregend, wenn es in einem U-Boot zum Meeresgrund geht! Ein Experte an Bord erklärt, was es zu sehen gibt. 

Geeignet für:

Menschen, die das Meer lieben und keine Angst haben, unter Wasser zu sein – die Boote wirken kleiner, als sie sich dann anfühlen.

Unbedingt beachten:

Wenn es ganz tief hinuntergeht, kann es auch dunkel werden, nur das Licht des Bootes leuchtet. Darauf sollte man sich mental einstellen.

Highlight:

Ist man im Weltall oder unter Wasser? Ein faszinierendes Gefühl der Schwerelosigkeit stellt sich ein, man schwebt wie ein Astronaut auf einer Forschungsexpedition.

Cookson Adventures
Clearwater Terrace 2, W 11 4XL London, England
Tel.: +44 (0) 2077 360 452
Web: cooksonadventures.com
Preis: Auf Anfrage

 

Ballonfahren in Kappadokien 

Jeder kennt die Bilder, kaum jemand hat es schon erlebt: Die Ballonfahrten in Kappadokien sind ein Once-in-a-Lifetime-Erlebnis. © Getty Images

Im Morgengrauen startet der Ballon, der über eine unwirkliche Vulkanaschelandschaft gleiten wird: Kappadokien in der Zentraltürkei ist ein Ort wie aus einem Märchen: Vor Millionen von Jahren lagerte sich durch Vulkanausbrüche Asche ab, die Schichten haben unterschiedliche Farben. Die ganze Pracht dieser unwirklichen Landschaft erlebt man am besten aus der Luft: Es gibt nichts Friedlicheres als eine Ballonfahrt, es ist mucksmäuschenstill, bis auf die heiße Luft, die in die Hülle geschickt wird. Der Korb ist stabil – selbst wer ein wenig Höhenangst hat, fühlt sich geborgen. Es stellt sich ein Gefühl der Ruhe ein, weil man so organisch mit dem Wind dahingleitet.

Geeignet für:

Erstaunlicherweise hält sich die Höhenangst im Ballonkorb in Grenzen, er steht ruhig in der Luft. Trotzdem: Extreme Angst vor Höhe sollte man nicht haben.

Unbedingt beachten:

Die Ballons starten im Sommer gegen vier Uhr morgens, im Winter gegen sechs. Da kann es noch kühl sein, aber im Ballonkorb selbst spürt man den Wind nicht. Also bloß nicht zu warm anziehen!

Highlight:

Die Farben beim Sonnenaufgang sind unvergleichlich, und auch die anderen Ballons in der Luft wirken wie eine surreale Inszenierung.

Turkiye Balloons 
Asya Dükkanlari 4, Avanos, Nevsehir, Kappadokien, Türkei
Tel.: +90 384 271 3222
Web: turkiyeballoons.com
Preis: Für einen Privatflug (8 Personen, 1 Stunde): ca. € 225,–

 

Surfen in der Sahara

Sandboarding ist die neue Trendsportart – ein Must-try für Abenteurer! © Getty Images

Auf der Suche nach der perfekten Welle, die es auch in der Wüste gibt: Wer schon einmal eine Düne hinuntergelaufen ist, weiß, dass man schnell Tempo aufnehmen kann und wie schwerelos dahingleitet. Sandboarding und Sandskiing sind ein aberwitziges Abenteuer – es fühlt sich an, als wäre man im Winter auf der Piste, aber stattdessen reitet man eine Düne. Am ehesten lässt es sich mit Fahren im Tiefschnee vergleichen. Der einzige Nachteil: Lift gibt es keinen; einen Sandberg mit Ausrüstung hinaufzuklettern ist ganz schön schweißtreibend. Aber genau das gehört zum Adrenalinkick dazu: erst ein mühsamer Aufstieg, dann eine federleichte Abfahrt im Bikini! 

Geeignet für:

Alle Könnerstufen – Anfänger, aber auch geübte Ski- und Snowboarder haben Spaß auf der Sandpiste.

Unbedingt beachten:

Nicht in der Mittagshitze probieren, in der Wüste geht einem schnell die Puste aus, wenn die Sonne gnadenlos runterknallt!

Highlight:

Der Aufstieg ist beschwerlich, aber beim Runterfahren hat man das Gefühl, als ob man fliegen würde. Und Hinfallen ist auch weniger schlimm als im Winter.

Mouhou Tours
Merzouga, Marokko
Tel.: +212 667 850 421
Web: mouhoutours.com
Preis: Für die geführte Sandboarding-Tour: ca. € 20,–

 

Wasserfall - Jumping in Costa Rica

Don't go chasing waterfalls? Von wegen: In Costa Rica springt man ins kühle Nass. © Getty Images

Augen zu und einfach Springen: Ausgerüstet mit Helm und Seil klettert man zuerst die rutschigen Felsen hoch. Das ist schon aufregend und schweißtreibend genug. Zum Glück wurde vor dem Aufstieg zum Wasserfall (von oben noch imposanter!) alles besprochen, weil man sein eigenes Wort bei diesen Wassermassen und der sprühenden Gischt nicht versteht. Der finale Sprung ist eine ziemliche Überwindung – zehn Meter fühlen sich höher an, als sie tatsächlich sind. Adrenalin pur …

Geeignet für:

Menschen ohne Höhenangst, die trittsicher sind – und auch neugierig, Klettererfahrung zu machen.

Unbedingt beachten:

Nur dort reinspringen, wo der Guide es erlaubt, es gibt nämlich auch flache und gefährliche Stellen.

Highlight:

Der freie Fall. Es sind nur ein paar Sekunden, aber sie fühlen sich großartig an.

Gravity Falls Costa Rica
Central Park La Fortuna, San Carlos, Costa Rica
Tel.: +1 (855) 818-0020
Web: gravityfallscostarica.com
Preis: Für ein Wasserfall-Abenteuer (sechs Stunden) unter Profi-Anleitung: ca. € 185,–

 

Mit Haien tauchen auf den Bahamas

Die friedlichen Meeresbewohner aus nächster Nähe sehen, kann man auf den Bahamas. © Cookson Adventures

Die Könige der Meere aus nächster Nähe sehen und staunen, wie ruhig hier unten alles ist: Haie sind faszinierende Wesen – wie elegant sie doch durchs Wasser gleiten! Viele Anbieter setzen ihre Kunden in einen Käfig und lassen sie von dort aus die Könige der Meere beobachten. Die Haie werden dann mit Futter angelockt. Das sieht spektakulär und gefährlich aus, fühlt sich aber falsch an. Nichts ist schöner, als sich natürlich unter den Tieren zu bewegen, mit ihnen zu schwimmen, sie nicht als Gefahr zu betrachten, sondern sie in ihrer ganzen Schönheit zu erfahren. Genau darum geht es doch: einen Adrenalinkick zu suchen und die totale Ruhe zu finden … 

Geeignet für:

Menschen, die bereits Taucherfahrung und keine Angst vor großen Fischen haben.

Unbedingt beachten:

Ruhig bleiben, keine hektischen Bewegungen. Mit den Tieren sanft in Kontakt treten und nicht vor Aufregung alle aufschrecken.

Highlight:

Einem Hai in die Augen zu schauen; mit den wilden Tieren zu schwimmen und zu sehen, wie neugierig und klug sie doch sind.

Cookson Adventures
Clearwater Terrace 2, W 11 4XL London, England
Tel.: +44 (0) 2077 360 452
Web: cooksonadventures.com
Preis: Auf Anfrage

 

Nachtwandern auf einem Vulkan in Indonesien

Nachts auf einen Vulkan? Klar: In Indonesien warten die Riesen darauf, erklommen zu werden. © Getty Images

Nah am Ursprung der Welt in beeindruckenden Kraterlandschaften: Indonesien hat eine hohe Dichte an Vulkanen, die sich für Trekkingtouren eignen. Extrem beeindruckend ist etwa der Ijen auf Java, der für seine blaue Lava berühmt ist; hier wird nach wie vor Schwefel abgebaut. Meist sind es schmale Pfade, die steil nach oben führen, der Blick in den Krater lässt einen schwindeln. Vulkane haben etwas Archaisches – wie sie Magma aus dem Erdinneren schleudern, ist respekteinflößend. Der Schwefelgeruch in der Nase, der Sternenhimmel über einem und dann ein beherzter Blick in den Krater: Abenteuerlicher geht es kaum. 

Geeignet für:

Menschen mit Trekkingerfahrung und der entsprechenden Wanderausrüstung.

Unbedingt beachten:

Genügend Wasser mitnehmen – die Aufstiege haben es meist ziemlich in sich.

Highlight:

Wenn die Sonne rot aufgeht und der Vulkan Feuer spuckt, fühlt man sich wie am Beginn der Zeitrechnung, als die Erde entstanden ist.

Semeru Tours
E-Mail: semerutours@yahoo.com 
Web: bromosemerutrekking.com
Preis: Für die Mount-Bromo-Midnight-Trekking-Tour: ca. € 140,–

 

Schaukeln in Bali

Die Dschungelschaukel in Bali sorgt für Gänsehaut. © Getty Images

Ein ideales Instagram-Foto ist auf der Dschungelschaukel garantiert: Influencer lieben dieses Motiv: Auf einer Schaukel schwebt man über dem Dschungel. „Bali Swing“ nennt sich die berühmteste Schaukel der Welt. Aber keine Sorge, es gibt 13 Swings in unterschiedlichen Höhen (10 bis 78 Meter). Manche sehen wie Vogelnester aus, eine wie ein Segelschiff, das sich in die Lüfte verirrt hat. Spektakulär ist der Freischwinger – die Sicherungsseile sind versteckt, damit sie am Foto nicht stören. Die Höhe vergisst man schnell, weil man damit beschäftigt ist, ein cooles Bild hinzubekommen. Erst danach denkt man sich: Crazy, das habe ich gemacht! 

Geeignet für:

Menschen ohne Höhenangst – vor allem die höchsten Schaukeln kosten einiges an Überwindung.

Unbedingt beachten:

Es geht weniger um die Schaukelerfahrung als um das perfekte Foto. Die Warteschlange ist lang; eine Anmeldung ist manchmal nötig und immer empfehlenswert.

Highlight:

Das fertige Foto am Handy macht ordentlich was her. Definitiv ein neues Instagram-Profilbild, das sich sehen lassen kann!

Bali Swing Tour
Jl. Tukad Sari Kuning 24b, Panjer, Denpasar Selatan, 80115 Bali, Indonesien
Tel.: +6281 999 531 222
Web: baliswingtour.com
Preis: Für eine vierstündige Bali-Swing-Tour: ca. € 30,–

Dieser Artikel erschien in der Falstaff TRAVEL Ausgabe Frühling 2022.

Lesenswert

Asien öffnet seine Häfen und Silversea sticht in See

Asien öffnet seine Häfen und Silversea sticht in See

Nachdem sich Asien endlich wieder für internationale Reisende und Kreuzfahrtschiffe geöffnet hat, bringt Silversea ihren Passagieren die authentische Schönheit des faszinierendsten Kontinents der Welt endlich wieder näher. Denn wie könnte man die Wunder Asiens besser erleben, als auf einem Kreuzfahrtschiff von Silversea?

Sind das die drei besten Destinationen für Gourmets?

Sind das die drei besten Destinationen für Gourmets?

Vom mediterranen Piemont übers saftig grüne Südafrika bis ins Napa Valley im sonnigen Kalifornien – das sind unsere besten Reisetipps für Gourmets.

War das die spektakulärste Schiffstaufe des Jahres?

War das die spektakulärste Schiffstaufe des Jahres?

Champagner auf Eis: In der Antarktis taufte Silversea Cruises nun das luxuriöseste Expeditionsschiff der Welt. Die Schiffstaufe der Silver Endeavor mit Patin Felicity Aston ist die erste im Lemaire-Kanal.

Meist gelesen

Das beste Geschenk für Reiseliebhaber

Das beste Geschenk für Reiseliebhaber

Bei unserem Luxury Travel Sale, der am 24.11.2022 startet, spart man bis zu 70% auf die exklusivsten Hotelgutscheine.

Wo wurde “Falling for Christmas” gefilmt?

Wo wurde “Falling for Christmas” gefilmt?

Hollywood-Star Lindsay Lohan feiert ihr Comeback mit Falling for Christmas. Für Herzklopfen sorgen dabei auch die tollen Drehorte des Netflix-Hits, die Lust auf Winterurlaub machen.

So sieht die Zukunft der nachhaltigen Hotellerie aus

So sieht die Zukunft der nachhaltigen Hotellerie aus

Eine Dynastie, wie sie im Buche steht: In dritter Generation führt Evan Kwee das Erbe seiner Familie fort und setzt mit innovativen Hotelprojekten wie dem „Patina Maldives“ neue Standards für Nachhaltigkeit und naturnahen Luxus.

Nach oben blättern