Das Heißgetränk hat die Welt längst erobert: Von Australien bis Austria, Kaffee ist in aller Munde. Wirklich herausragend wird der Genuss von Espresso, Mokka und Co. an diesen fünf Destinationen.
© Shutterstock
DestinationsGourmetTipps

Kaffee, olé: Die 5 besten Destinationen für Kaffeeliebhaber

Das Heißgetränk hat die Welt längst erobert: Von Australien bis Austria, Kaffee ist in aller Munde. Wirklich herausragend wird der Genuss von Espresso, Mokka und Co. an diesen fünf Destinationen.

18. April 2022


Ob mit süßem Karamell- oder Schokoladenaroma, herb-bitter, fruchtig oder floral, Kaffee zählt zu den Lieblingsgetränken der Menschheit. Die Liebe zu dem schwarzen Muntermacher hat über die Jahrzehnte zahlreiche Varianten hervorgebracht: angefangen bei Espresso, Cortado und Americano über Verlängerten oder Melange und Cappuccino bis hin zu Latte Macchiato, Flat White und Mokka. Der Kreativität im Spiel mit der gerösteten Bohne sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb begeben auch wir uns über die Grenzen hinaus – und präsentieren fünf Destinationen für herausragenden Kaffeegenuss.

Nicht nur in Italien, auch in Österreich, Brasilien, der Türkei oder Australien finden Kaffeeliebhaber beste Bohnen vor. © Kris Atomic

1. Wien, Österreich

Wien ist nicht nur berühmt für seine jahrhundertealte Kultur und wunderschöne Altstadt, sondern auch für seine Kaffeehäuser. Was um das Fin de Siécle mit Literaten wie Hermann Bahr oder Peter Altenberg begann, die oft den ganzen Tag im Café Griensteidl oder im Café Central saßen, hat noch heute Tradition: Die Städter lieben es, ihre Zeit in den zahlreichen Cafés, ob am Ring oder in der Innenstadt, mit To-Go-Bechern am Donaukanal oder beim Spaziergang auf der Donauinsel, zuzubringen. Für das klassische Kaffeehaus-Feeling begibt man sich ins Café Central oder Café Ritter. Bei den Wienern wegen ihres Charmes beliebt: das Fenstercafé im 1. Bezirk und das phil, in dem man auch Bücher kaufen kann.

Lesetipp: Das sind die top 5 Best Brunch Places für Vegetarier und Veganer

Wien, die Heimat des klassischen Kaffeehauses zwischen Thonet-Stühlen und Kultur. © Victor Malyushev

2. São Paolo, Brasilien

Dass sich São Paolo auf der Liste der besten Kaffeedestinationen befindet, sollte nicht verwundern – ist Brasilien doch seit über 150 Jahren der größte Produzent des schwarzen Göttergetränks. Ob man nun Arabica oder Robusta bevorzugt, im „Caffeine Capital“ warten an jeder Ecke in Sampa zahlreiche Röstereien und moderne Cafés, die die Bohnen zu hervorragenden Kaffeespezialitäten verarbeiten. Einen typischen „Pingado“, Milchkaffee, und eine Scheibe Toast sind ein Muss in den Padoca-Bäckereien der „City that never stops“. Auch im traditionellen Octavio Café sollte man vorbeischauen. Darüber hinaus beweist São Paolo eine Affinität zur geschmacklichen Innovation – etwa in den Kaffeehäusern Sofá oder Isso é Caffè.

Brasilien ist der weltweit größte Kaffeeproduzent. © Shutterstock

3. Triest, Italien

In Italien wird das Kaffeekochen als Kunst für jedermann zelebriert, vom Vier-Sterne-Restaurant bis ins kleine Bistro an der Ecke. Eine schlechte Tasse Cappuccino wird einem auch nicht auf einer heruntergekommenen Autobahnraststätte begegnen! In Triest, wo die Einwohner bis zu 1.500 Tassen pro Tag – doppelt so viel wie andere Italiener – schlürfen, blickt man auf eine besonders lange Tradition als Kaffeeport des Landes zurück. Bereits 1719 ankerten im Porto Doganale die ersten Segelboote Österreich-Ungarns, auch heute noch ist Triest der wichtigste Kaffeehafen des Mittelmeeres. Die Tassen, die auf den Tischen landen, beweisen die Vorreiterrolle der Stadt: Die Traditionsröstereien Hausbrandt und Illy sind bis heute beliebt. Und Triests Kaffeehäuser? Kulturzentren. Wie etwa das Caffè Tommaseo oder das Caffè San Marco. Und auch im Spiegelcafé Caffè degli Specchi stellt man die Gaumen der Gäste mehr als zufrieden.

Lesetipp: Cities on the Beach: Das Beste aus Triest

Im Port von Triest findet der Kaffee nach Europa. © Shutterstock

4. Istanbul, Türkei

Er kommt in bunten Tassen daher, ist oft sehr dick und wird mit würzigem Kardamom, Zimt und Nelken verfeinert: Mokka. Das erste Kaffeehaus der Türkei eröffnete bereits im 16. Jahrhundert, und schon ein Jahrhundert später etablierte ein Gesandter das heutige Trendgetränk am Hof von Versailles. Heute verschlägt es Reisende auf der Suche nach der perfekten Tasse nach Istanbul. In den Cafés der lebhaften Stadt stößt man sowohl auf die traditionell türkische Röstart als auch auf modernere Klassiker wie Cappuccino und Co. Authentischen türkischen Kaffee gibt es im Mandabatmaz, beliebte Trendspots für internationale Spezialitäten sind das Ministry of Coffee oder Petra Roasting Co.

Türkischer Mokka war der erste Kontakt Europas mit dem Heißgetränk. © Anna Berdnik

5. Melbourne, Australien

Filterkaffee? Von wegen: Die Australier lieben herausragenden Kaffee ebenso wie die Italiener. Der Zusammenhang ist dabei absolut gegeben, waren es doch italienische Einwanderer Mitte des 20. Jahrhunderts, die mit Bohnen und Rezepten in Sydney und Melbourne ankamen. Die Liebe zum Kaffee hat sich nicht nur bis heute erhalten – sie ist zur Kultur herangereift. So finden Aficionados in Down Under ein reichhaltiges Angebot vor, vom Short Black bis zum Affogato. Hotspot ist Melbourne mit seinen unzähligen Cafés. Man entspannt im laid-back Parkdale Beach Café, genießt den Aussie Style im The Kettle Black oder entdeckt mit der authentisch italienischen Pellegrini’s Espresso Bar Melbournes ältestes Café.

Lesetipp: Ein Grund mehr, jetzt nach Australien zu reisen: Hyatt Centric Melbourne

In Australien warten Kaffeegenüsse en masse auf Liebhaber des Wachmachers. © Hendo Wang (li.), Tony Dinh (re.)

Lesenswert

Hotel Bristol Vienna: Fine Dining als immersives Erlebnis

Hotel Bristol Vienna: Fine Dining als immersives Erlebnis

Anlässlich des 130-jährigen Bestehens kreierte das luxuriöse Wiener Hotel ein avantgardistisches Kulinarik-Konzept - Kunst inklusive.

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Schon Kaiser Franz Joseph I. bevorzugte die idyllische Seenregion für eine erholsame Auszeit. Auch heute kommen Besucher hier her, um traditionelle Freuden zu genießen und im Salzkammergut Kraft zu tanken. Das sind die besten Adressen am Wolfgangsee.

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Ferne Länder bereisen mit kleinen Kindern? Dass das mehr als gut gehen kann, beweist die Familie hinter Sweet Little Journey: Dalya Gershtein und Danny Yaroslavski legen ihren Töchtern die Welt zu Füßen – im schönsten Sinne des Wortes.

Meist gelesen

Die besten Adressen am Tegernsee

Die besten Adressen am Tegernsee

Der bayerische See ist ein beliebter Promi-Hotspot, und aus gutem Grund: Hier warten ganzjährlich topmoderne Hotels und herzhafte Kulinarik auf Besucher. Das sind die besten Adressen am Tegernsee.

Das sind die 7 beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt

Das sind die 7 beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt

Viel besucht und oft fotografiert: diese Sights kennen wir alle. Doch sind sie auch wirklich eine Reise wert? Das sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten, für die Menschen die Welt bereisen.

Travelers to Follow: Auf staubigen Pfaden mit Emily Gough und Andrew Sim

Travelers to Follow: Auf staubigen Pfaden mit Emily Gough und Andrew Sim

Sie verbindet nicht nur ihre Liebe zueinander, sondern auch die Liebe zum nachhaltigen Reisen: Emily Gough und Andrew Sim von "Along Dusty Roads" beeindrucken mit kunstvollen Momentaufnahmen und spannenden Insidertipps aus aller Welt.

Nach oben blättern