Die sonnigsten Städte Europas
© Shutterstock/Unsplash
CityDestinations

Citytrip im Herbst: Das sind die 10 sonnigsten Städte Europas

Sonne ist wichtig für den Vitamin D-Spiegel - und beeinflusst über diesen sowohl unsere Gesundheit als auch unser psychisches Wohlbefinden. Was läge da also näher, als für den Vitaminboost einen Trip in eine der sonnigsten Städte Europas zu planen? Wir präsentieren die besten Destinationen, um trüben Tagen im Herbst zu entkommen.

22. August 2022


Barcelona, Spanien

Sonnenstunden: 2.524/Jahr

 

BarcelonaGeht es um das Preis-/Leistungsverhältnis für luxuriöses Leben in Europa, belegt Barcelona einen Spitzenplatz. © Dorian D1

 

Bunte Kunst von Gaudí, Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Familia und Flaniermeilen wie die La Rambla laden zu ausgedehnten Sightseeingtouren ein. Dazu kommen die Lage am Meer und großartiges Essen. So macht Sonnetanken gleich noch viel mehr Spaß.

 

Valencia, Spanien

Sonnenstunden: 2.660/Jahr

 

ValenciaValencia gilt als der Geburtsort der Paella. Das beliebte Reisgericht trat von hier seinen Siegeszug durch ganz Spanien an. © Rafael Hoyos Weht

 

Die drittgrößte Stadt Spaniens serviert zusätzlich zur Vitamin D-Portion zahlreiche Kirchen und Klöster, futuristisch anmutende Gebäude, historische Brücken und zahlreiche Parks. Die Stadt steht zwar oft im Schatten von Barcelona und Madrid, es mangelt aber keineswegs an Sonne. Außerdem genießt man hier die 2.000-Jahre-alte Architektur ohne Menschenmassen.

 

Nizza, Frankreich

Sonnenstunden: 2.724/Jahr

 

Nizza, FrankreichNizza zählt zu einem der schönsten Orte an der Côte d'Azur. Schon seit dem 19. Jahrhundert kommt man hierher, um sich stilecht zu entspannen. © Veniamin Kraskov

 

Die Côte d'Azur ist nicht nur ein glamouröser Treffpunkt für Stars und den internationalen Jetset. Hierher kommen auch Sonnenhungrige. Die palmengesäumte Promenade des Angalis, wunderschöne Gebäude und zahlreiche stylishe Cafés sind nur einige der Dinge, die Nizza so beliebt machen.

 

Madrid, Spanien

Sonnenstunden: 2.769/Jahr

 

MadridDurchschnittlich regnet es in Madrid pro Monat nur etwa 4,5 Tage. Selbst im Winter wird es nie kälter als 10 Grad. © Jorge Fernandez Sala

 

Spaniens Hauptstadt ist das ganze Jahr über mit mildem Klima gesegnet. Hier schlendert man über die imposante Plaza Mayor, den Hauptplatz. Oder man setzt sich an die Puerta del Sol, also zum "Tor der Sonne" im Zentrum Madrids. Neben dem Königspalast und einem Abstecher auf die Gran Vía lohnt sich auch ein Besuch des Museo del Prado. Es ist eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.

 

Athen, Griechenland

Sonnenstunden: 2.771/Jahr

 

Athen Bei sonnigstem Wetter lassen sich die alten Ausgrabungsstätten besonders gut erkunden. Sonnenschutz nicht vergessen! © Cristina Gottardi

 

Die Geschichte der Hauptstadt (und größten Stadt) Griechenlands ist über 7.500 Jahre alt. Während man hier Sonne tankt, wandelt man zwischen ihren Überresten. Etwa beim Besuch der Akropolis, der Agora oder des Heiphaistos Tempels. Aber auch in kulinarischer Hinsicht hat die Stadt einiges zu bieten. Athen ist auch für Foodies vollumfänglich zu empfehlen.

 

Lissabon, Portugal

Sonnenstunden: 2.799/Jahr

 

Lissabon Joao ReguengosIkonisch: Mit der Tram zum Sightseing durch Lissabon. © Joao Reguengos

 

Die weiße Stadt am Tejo lockt mit ausgelassener Stimmung, einigen UNESCO-Welterbestätten und einer lebendigen Altstadt (Bairro Alto). Die vielen sonnigen Stunden genießt man am besten in einer der zahlreichen Rooftop Bars – natürlich mit einem Drink in der Hand und Sonne auch im Herzen.

 

Alicante, Spanien

Sonnenstunden: 2.864/Jahr

 

AlicanteDer Badeort Benidorm in der Provinz von Alicante ist dank zahlreicher Restaurants und Shopping-Möglichkeiten sowie hübscher Buchten ein beliebtes Ausflugsziel. © Martijn Vonk

 

Platz 4 der sonnigsten Städte Europas geht an die Hafenstadt an der Costa Blanca. Sie liegt im Südosten Spaniens. Beim Spazieren durch die engen Gassen und bunten Häuser der Altstadt Barrio de la Santa Cruz hat trübe Stimmung einfach keine Chance. Und auch dann nicht, wenn es dunkel wird. Denn die City ist bekannt für ihr quirliges Nachtleben.

 

Marseille, Frankreich

Sonnenstunden: 2.858/Jahr

 

MarseilleDer alte Hafen Vieux-Port war schon bei der Gründung Marseilles vor rund 2.600 Jahren das Zentrum des Stadtlebens. © G. Gott

 

Die zweitgrößte Stadt Frankreichs ist bodenständiger als Nizza – aber deswegen nicht weniger interessant. Mit einem Café au Lait in der Hand und einer leichten Brise vom Hafen schlendert man am Vieux-Port, dem alten Hafen, entlang. Nach einem kurzen Abstecher in den Spezialitätenshop "Comptoire Mathilde" geht es weiter zu Notre-Dame de la Garde. Und zu den vielen weiteren Sehenswürdigkeiten in Marseille.

 

Sevilla, Spanien

Sonnenstunden: 2.898/Jahr

 

Sevilla Hasmik Ghazaryan OlsonDie andalusische Hauptstadt kennt man als "Wiege des Flamenco". © Hasmik Ghazaryan Olson

 

Schon der Klang des Namens lässt an sonnengereifte Orangen, an Flamenco und Sangria denken. Und tatsächlich ist Platz 2 der sonnigsten Städte Europas ein Ort, an dem man all das erlebt. Dazu kommt viel Lebensfreude. Was an sich ja kein Wunder ist. Schließlich scheint hier an 362,25 Tagen im Jahr die Sonne. Zumindest rechnerisch, bei einer durchschnittlichen Tageslänge von 8 Stunden.

 

Valletta, Malta

Sonnenstunden: 2.957/Jahr

 

Valetta, MaltaDas trockene Klima und ihr Ambiente macht Malta zu einer beliebten Destination für Filmproduktionen. So drehte man hier zuletzt Jurassic World Dominion (2022). © In Green/Shutterstock.com

 

Mit 2.957 Sonnenstunden pro Jahr holt sich die maltesische Hauptstadt den Siegerplatz. Kaum Regen, immer mildes Klima und dazu Sehenswürdigkeiten wie die Blaue Lagune machen Malta zu einem Top-Tipp für Sonnenhungrige. Und wer das Maximum an Vitamin D möchte, sollte sich nach Yuma begeben. Die Stadt in Arizona ist laut World Meteorological Organization der sonnigste Ort der Welt. Hier bekommt man durchschnittlich 4.015 Sonnenstunden pro Jahr!

Lesenswert

The Red Sea: Das nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt?

The Red Sea: Das nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt?

Am Ufer des Roten Meeres entsteht mit "The Red Sea" das angeblich nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt. Es will ab 2023 Umweltschutz mit Luxus vereinen.

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Schon Kaiser Franz Joseph I. bevorzugte die idyllische Seenregion für eine erholsame Auszeit. Auch heute kommen Besucher hier her, um traditionelle Freuden zu genießen und im Salzkammergut Kraft zu tanken. Das sind die besten Adressen am Wolfgangsee.

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Ferne Länder bereisen mit kleinen Kindern? Dass das mehr als gut gehen kann, beweist die Familie hinter Sweet Little Journey: Dalya Gershtein und Danny Yaroslavski legen ihren Töchtern die Welt zu Füßen – im schönsten Sinne des Wortes.

Meist gelesen

Urban Wellness: Die schönsten Spa-Experiences inmitten pulsierender Citys

Urban Wellness: Die schönsten Spa-Experiences inmitten pulsierender Citys

Raus aus dem Wald und rein in die Stadt: Wellness zieht von der Natur in die Metropolen dieser Welt. Dass diese urbanen Ruheoasen inmitten des Trubels ziemlich gut funktionieren, beweisen Hotelketten wie Aman, Six Senses oder One&Only.

Die besten Adressen am Tegernsee

Die besten Adressen am Tegernsee

Der bayerische See ist ein beliebter Promi-Hotspot, und aus gutem Grund: Hier warten ganzjährlich topmoderne Hotels und herzhafte Kulinarik auf Besucher. Das sind die besten Adressen am Tegernsee.

Ca’ Di Dio: Venedigs Luxusrefugium am Canal Grande

Ca’ Di Dio: Venedigs Luxusrefugium am Canal Grande

Hotelreview: Das Ca’ di Dio zählt seit der Eröffnung 2021 zu den besten Adressen Venedigs. Zurecht: Als schickes Boutiquehotel mit bestem Service und elegantem Ambiente in zentraler Lage ist es der perfekte Ausgangspunkt für den Besuch der Lagunenstadt.

Nach oben blättern