Alaska Tordrillo Mountain Lodge
© Tordrillo Mountain Lodge
AdventuresDestinationsFamilie

5 einmalige Reiseideen für den Familienurlaub 2022

Das Jahr 2022 steht ganz im Zeichen des Außergewöhnlichen: Diese fünf Reiseideen für Eltern und ihre Kinder sorgen dafür, dass der nächste Familienurlaub etwas ganz Besonderes wird.

1. April 2022


Mallorca, Gardasee oder Kreta – wunderschön, aber alles schon gesehen? 2022 begeben wir uns im Familienurlaub auf neue Pfade: In den Cenotes in Mexiko geht es gemeinsam in magische Höhlenpools, während wir uns auf Sardinien inmitten einer Herde wilder Pferde wiederfinden. Das größte Aquariums Asiens in Japan lässt uns ebenso ehrfürchtig innehalten wie der Anblick gigantischer Gletscher in Alaska – und in Kenia folgen wir den Spuren wilder Tiere in der Savanne.

In diesen fünf Destinationen erleben Familien Großartiges. Und sammeln Erinnerungen, die auf ewig verbinden werden.

Schnorcheln im Golf von Mexiko? So spannend kann Familienurlaub sein. © Shutterstock

1. The Big Five: Auf Safari in Kenia

Beste Reisezeit: Dezember bis März
Für wen: Kulturell offene Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Was: Safari, Wildnis, Kultur

Freudig und etwas zurückhaltend streicheln die Kinder über die grobe Haut eines sanften Riesen, während den Erwachsenen beim Beobachten eines anmutig durch die Savanne schreitenden Leoparden das Herz hoch schlägt und sie ihre Hälse verrenken, um einen Blick auf eine gerade von Baumkronen dinierende Giraffe zu erhaschen. Das ist das Abenteuer Safari. Und es ist sehr viel familienfreundlicher, als man auf den ersten Blick vermuten mag.

andBeyond

Sanfte Riesen: Die erste Begegnung mit einem Elefanten ist magisch. © andBeyond

Diverse Anbieter bieten von A bis Z durchgeplante, sichere Reisen in Afrikas Wildnis an. Von diesen Erlebnissen werden nicht nur die Kinder noch wochen- und jahrelang schwärmen! Toll ist etwa das andBeyond WILDChild Kinderprogramm, das speziell für Kids verschiedener Altersgruppen entwickelt wurde. Während die Kleinen Fährten lesen, einen eigenen Pfeil und Bogen oder Zulu-Perlen basteln, gehen die Eltern auf altersgerechte Safari-Tour, helfen bei Tierschutzprojekten mit oder tauchen in die Unterwasserwelt Afrikas. Auch der südafrikanische, preisgekrönte Reiseanbieter Go2Africa nimmt reisende Familien seit 1998 mit auf Tour in die Wildnis, zum Beispiel mit seiner Kenya Big 5 & Rhino Tracking Safari.

Lesetipp: Das sind die 5 schönsten Safariparks in Afrika.

Familienurlaub mit Kultur und Abenteuer in der Savanne Kenias. © andBeyond

2. Kultur und Ferner Osten: Japan

Beste Reisezeit: Januar bis Juni
Für wen: Neugierige Familien mit Kindern ab 5 Jahren
Was: Kultur, Stadt, Natur

Noch gilt das Land als Geheimtipp für den Familienurlaub – dabei ist Japan, zwischen geschichtsträchtiger Kultur und zukunftsstrebender Technik, eine ausgezeichnete Destination für den ganzen Klan. Und das nicht nur, weil die Menschen hier äußerst kinderfreundlich sind – auch in Bezug auf Sehenswürdigkeiten und Erlebnisse bietet der Inselstaat für jede Altersgruppe etwas Geeignetes. 

Kultur Japan

Fernost erleben und die Welt der Geishas kennenlernen: Japan macht den Familienurlaub zum kulturellen Abenteuer. © Cosmin Georgian

Spannende Museen stehen Tür an Tür mit Themenparks, ringsum erstrecken sich spektakuläre Landschaften, die sowohl Fünfjährige als auch Mittvierziger ehrfürchtig werden lassen. Geschmacklich darf man in Japan Neuem gegenüber offen sein, angefangen bei den klassischen Bento-Boxen, die als Jause untertags sicher der ganzen Familie munden, bis hin zur authentischen Cuisine in den Izakayas, die eher für größere Kinder geeignet sind. Der Luxus-Reiseanbieter away from it all etwa nimmt den ganzen Klan mit auf eine Gourmettour ins Land des Lächelns.

Mit dem Shinkansen-Zug fährt man pfeilschnell das gesamte Land ab: Von den tropischen Stränden Kyūshūs geht es in den mystischen Fushimi-Inari-Taisha-Schrein in Kyōto. Vom größten Aquarium Asiens, dem Kaiyukan, reist man direkt ins Herz des Unterhaltungsviertels Odaiba in der Bucht von Tokio. Eines ist klar: In Japan kommt man ebenso schnell wie komfortabel voran – mit der ganzen Familie.

In Tokio fährt man bis in den April durch blühende Kirschbäume – aber auch sonst lohnt die Stadt den Besuch. © Kristin Wilson

3. Abenteuer Wildnis: Alaska

Beste Reisezeit: Mitte Juni bis Mitte September
Für wen: Sport- und Abenteuerbegeisterte Familien mit Kindern ab 14 Jahren
Was: Wildnis, Sport, Abenteuer

Haushohe Bäume, idyllische Flusslandschaften und Bergwelten, bei denen uns der Atem stockt: Alaska ist der Inbegriff von Wildnis. Und bestimmt der letzte Ort, bei dem man an Familienurlaube denkt. Dennoch ist es gerade das, was den nördlichsten Bundesstaat der USA so perfekt hierfür macht. Vor allem Jugendliche haben oft keine Lust auf „ödes Sightseeing mit Mama und Papa“. Alaska bietet – neben einmaligen Instagram-Motiven, die bei Jungen wie Älteren hoch im Kurs stehen – der Familie die Möglichkeit, sich gemeinsam ins Abenteuer zu stürzen. Etwas, das die Bande immens stärkt.

© Alaska Todrillo Mountain Lodge

Das Gletscherpanorama Alaskas wird man so schnell nicht vergessen – eindrucksvoll. © Alaska Todrillo Mountain Lodge

Besonders beeindruckend zeigt sich Alaskas Natur etwa in den Tordrillo Mountains an der Westküste der Cook Inlets. Hunderte Gletscher und die höchsten Berge Nordamerikas haben sich hier in atemberaubender Einsamkeit versammelt und begeistern Outdoor-Aficionados sommers wie winters. Vierzig Flugminuten von Anchorage, gelegen am Talachulitna River and dem Judd Lake, bietet die luxuriöse Tordrillo Mountain Lodge dabei den idealen Ausgangspunkt für das Familienabenteuer Alaska.

Das Programm ist vielfältig und bringt den Puls, sowohl vor Anstrengung als auch Aufregung, zum Rasen: Mit dem Helikopter geht es über zerklüftete, schneebedeckte Ranges und Gletscher. Man stattet riesigen, uralten Eisgiganten einen persönlichen Besuch ab. Und nach einer nervenzerreißenden Klettertour wagt man den wohltuenden Sprung in kristallklare Bergseen. Ein Once-In-A-Lifetime-Urlaub!

Kletterabenteuer Alaska: Ein unvergessliches Familienerlebnis. © Brandon Cole

4. Riffe und Ruinen: Mexico

Beste Reisezeit: Januar bis Juni
Für wen: Familien, die Abwechslung lieben, mit Kindern ab 6 Jahren
Was: Urwald, Strand, Kultur

Eine kaum bestreitbare Faszination erfasst uns beim Gedanken an Mexiko. Das Land kann sich mit paradiesischen Sandstränden ebenso brüsten wie mit tropischen Regenwäldern, aus denen täglich ein Concerto aus Affengeschrei und Vogelgesang dringt. Dazwischen zeugen uralte Ruinen der Maya und Azteken von der Glanzzeit Mesoamerikas. Von der ausgezeichneten Kulinarik, zu der auch kleine Gourmets nicht Nein sagen werden, gar nicht erst zu sprechen! Wer sich hierher mit seiner Familie verirrt, kehrt mit Sicherheit bald wieder zurück.

Lesetipp: So schön ist die Pazifikküste von Mexiko.

Tulum in Mexiko

In Tulum stehen die Ruinen der Maya zwischen Palmen und Sandstrand – wer hier den Familienurlaub verbringt, erlebt das Beste aus zwei Welten. © Anna Sullivan

Von Palmen gesäumten Traumstränden geht es mit dem Boot hinaus in die blauen Weiten, etwa zum sagenhaften Great Blue Hole, einer epischen Unterseedoline im Pazifik, unweit von Belize. Wen die Abenteuerlust in den Urwald Yucatáns treibt, der taucht mit seiner Familie in die glasklaren Gewässer einer mystischen Cenote ein – Highlights sind das Kankirixche, das Chihuo-Hol und Pixya. Und auch die verlassenen Ruinen von Chichén Itzá, Tulum oder Teotihuacan sollte man gesehen haben. Davon werden die Kids auch noch Jahre später stolz erzählen. Mit dem Reiseanbieter Pelorus, der sich auf Familienurlaube spezialisiert hat, kann man etwa eine Komibreise von Belize nach Mexiko antreten, um die Highlights im Golf von Mexiko zu erleben. 

Reisende, die es an die Atlantikküste verschlagen hat, erleben beim Tauchgang im Golf von Kalifornien die Vielfalt der küstennahen Unterwasserwelt. Nicht umsonst hat Jacques Coustaeau diese Gewässer einst als „The World’s Aquarium“ bezeichnet.

Die Cenotes auf Yucatán sind magische Orte. © Shutterstock

5. Familienurlaub zwischen Meer und Wildpferden: Sardinien

Beste Reisezeit: Januar bis Juni
Für wen: Strand- und Naturliebende Familien mit Kindern jeden Alters
Was: Strand, Natur, Inselidylle, Wildpferde

Gar nicht so weit weg, aber ziemlich spektakulär: Sardinien! Am schönsten zeigt sich die italienische Insel bei einer Rundfahrt mit dem Auto. Vor allem für Familien mit kleineren Kindern ist die „Karibik des Mittelmeeres“ die ideale Destination. Und das nicht allein aufgrund des türkisen, fast durchsichtigen Wassers und der feinen, weißen Sandstrände, die perfekt für gemeinsame Tage am Meer und fleißige Sandburgenbauer sind.

Inspiration: Das sind die 5 schönsten Strände auf Sardinien.

Horses in the meadow of Asinara island, Sardinia.

Wildpferde beim Grasen auf Sardinien – ein echter Anblick. © Shutterstock

Cagliari – das nur darauf wartet, seine bunten Häuserfronten stolz zur Schau zu stellen – eignet sich hervorragend für gemütliche Bummeleien durch charmante mittelalterliche Gassen. An jeder Ecke steigt Flanierenden der Duft frischen Espressos und süßer Papassini oder Amaretti in die Nasen und verlockt zum Verweilen. Ein Trip ins Landesinnere gehört auf jede Bucketlist: Verstreut über die ganze Insel liegen archäologische Stätten, besonders schön sind die Nuraghen, prähistorische Turmbauten, in der Gegend von Bari Sardo.

Und dann geht es auch schon zu den Wildpferden auf der Giara di Gesturi Hochfläche. Bei einem Picknick im Schatten kann man den Tieren dabei zusehen, wie sie friedlich grasen oder frei über die Ebene galoppieren. Zurück an der Küste, beweist die kleine Bucht von Monte Turno, dass sie der perfekte Badeort für kleine Kinder ist. Und auch sonst hat Sardinien noch so einiges in petto für Familien – angefangen von Bootsfahrten und Radtouren auf La Maddalena bis hin zum Besuch der wunderschönen Tropfsteinhöhle Grotte di Nettuno bei Alghero.

Lesetipp: Das sind die 10 schönsten Hotels auf Sardinien.

Strand, Kultur und Wildpferde: Sardinien ist die perfekte Destination, für all jene, die nicht zu weit fliegen wollen, sich aber dennoch nach besonderen Erlebnissen sehnen. © Shutterstock

Lesenswert

Was erwartet Reisende in den Herbstferien?

Was erwartet Reisende in den Herbstferien?

Während der Herbstferien in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden Land- und Luftwege stärker frequentiert als sonst. Was Reisende auf Flughäfen und Autobahnen erwartet und wie man auf den erhöhten Verkehr am besten reagiert, verraten wir.

Die 5 außergewöhnlichsten Aktivitäten im Wasser

Die 5 außergewöhnlichsten Aktivitäten im Wasser

Schwimmen, Surfen, Tauchen und Stand-Up-Paddling waren gestern – diese Aktivitäten im Wasser sollten jetzt unbedingt auf die Bucketlist.

Seen-Sucht: Lac d’Annecy

Seen-Sucht: Lac d’Annecy

Der französische See schrieb einst romantische Filmgeschichte, heute lockt er Adrenalinjunkies und Naturfreunde an seine Ufer, während sich Erholungssuchende auf dem Wasser des Lac d'Annecy vergnügen.

Meist gelesen

The Red Sea: Das nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt?

The Red Sea: Das nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt?

Am Ufer des Roten Meeres entsteht mit "The Red Sea" das angeblich nachhaltigste Tourismusprojekt der Welt. Es will ab 2023 Umweltschutz mit Luxus vereinen.

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Die besten Adressen am Wolfgangsee

Schon Kaiser Franz Joseph I. bevorzugte die idyllische Seenregion für eine erholsame Auszeit. Auch heute kommen Besucher hier her, um traditionelle Freuden zu genießen und im Salzkammergut Kraft zu tanken. Das sind die besten Adressen am Wolfgangsee.

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Travelers to Follow: Eine Sweet Little Journey um die Welt

Ferne Länder bereisen mit kleinen Kindern? Dass das mehr als gut gehen kann, beweist die Familie hinter Sweet Little Journey: Dalya Gershtein und Danny Yaroslavski legen ihren Töchtern die Welt zu Füßen – im schönsten Sinne des Wortes.

Nach oben blättern